Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Kündigung der Bootskasko-Versicherung
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Führerschein / Versicherung / Zulassung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Thomas
Kapitän
Kapitän


Offline
Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 2265
Wohnort: Schwabmünchen

BeitragNO:0  Verfasst am: Mo 11 Feb, 2008 21:30    Titel: Kündigung der Bootskasko-Versicherung  Antworten mit Zitat

Nach dem Verkauf meines Bootes habe ich gleich mit einer Kopie des Kaufvertrages meiner Bootskaskoversicherung den Wegfall des Versicherungsrisikos (also die Kündigung) gesendet.

Für mich war klar, daß die Abrechnung zum Zeitpunkt des Verkaufes stattfindet, ähnlich wie bei einer Autoversicherung. Als ich dann das Schreiben meiner Versicherung gelesen habe, war ich erst mal sauer:

'Leider ist es uns aus rechtlichen Gründen nicht möglich, Ihre Bootskasko-Versicherung mit sofortiger Wirkung aufzuheben, da der Vertrag gemäß § bla. bla. automatisch auf den Erwerber übergeht. Sie als Veräußerer haften infolge gesetzlicher Bestimmungen bis zum Ende der Versicherungsperiode."

Als Zusatzabsatz stand dann noch:

'Um der Haftung entgegenzuwirken haben wir von unserem Kündigungsrecht dem Erwerber gegenüber Gebrauch gemacht. Wir sind jedoch verpflichtet, eine Kündigungsfrist von einem Monat einzuhalten. Wir haben uns die Aufhebung und Abrechnung zum frühest möglichen Zeitpunkt, dem ........., vorgemerkt.'

Nach Rückfrage bei Tino erhielt ich dann die Auskunft, daß ein Boot nicht als Fahrzeug sondern als Sache gilt und deshalb diese Vorgehensweise unabhängig von der Versicherungsgesellschaft ist. Im Versicherungsvertragsgesetzt ist diese, für mich im ersten Moment ungerechte Vorgehensweise, geregelt.

Ich finde, diese Regelung sollte man wissen - mir war dies bis jetzt nicht klar und deshalb dieser Beitrag. Dieser soll aber nicht als Startschuss für eine pauschale Verunglimpfung auf alle Versicherungen gesehen werden.

Tino, vielleicht schreibst Du noch genaueres dazu?
_________________
Gruss Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:1  Verfasst am: Mo 11 Feb, 2008 21:53    Titel: Re: Kündigung der Bootskasko-Versicherung  Antworten mit Zitat

Thomas hat Folgendes geschrieben:
. Dieser soll aber nicht als Startschuss für eine pauschale Verunglimpfung auf alle Versicherungen gesehen werden.



.......................das fällt mir bekannterweise aber jetzt schwer. Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing Laughing

Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tino
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 22.11.2006
Beiträge: 2662
Wohnort: 09366 Stollberg

BeitragNO:2  Verfasst am: Mo 11 Feb, 2008 22:39    Titel:  Antworten mit Zitat

Ja wie ich Thomas schon sagte, ist versicherungstechnisch ein Boot eine Sache und die dazugehörende Versicherung eine Sachversicherung.
Wechselt nun diese Sache (Boot) den Besitzer so geht die Versicherung auf den neuen Eigentümer über. Dieser hat dann das außerordentliche Kündigungsrecht unter Einhaltung einer Monatsfrist. Dies ist, unabhängig von der jeweiligen Versicherungsgesellschaft, im Versicherungsvertragsgesetz (VVG) geregelt.

Der "alte" Versicherungsnehmer haftet jedoch bis zum regulären Ablauf des Vertrages, es sei denn die Gesellschaft macht, um ihren einstigen Kunden zu schützen, von ihrem ebenso bestehenden außerordenlichem Kündigungsrecht dem neuen Eigentümer gegenüber gebrauch. Was jedoch nicht zwingend ist.

Wenn man es weiß - kein Problem. Beim Hauskauf /-Verkauf ist das genau so, hier hat der neue Eigentümer aber erst dann die Möglichkeit zu kündigen, wenn er in der Abteilung I des Grundbuches als Eigentümer eingetragen ist.

Soweit ein kleiner Ausflug ins "Versicherungschinesisch" Mr. Green Ich hoffe alle Klarheiten sind beseitigt. Wink
_________________
Grüße von tino


www.boote-versicherungen.de
Facebook
www.de-haamitleit.de
Facebook
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
goeberl
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 06.12.2006
Beiträge: 113
Wohnort: wien

BeitragNO:3  Verfasst am: Mo 11 Feb, 2008 23:21    Titel:  Antworten mit Zitat

dürfte aber eine typisch deutsche sache sein. bei den letzten zwei versicherungen, die ich wegen verkauf gekündigt hab, wurde das immer rückwirkent mit dem verkaufsdatum gemacht.

mir ist schon klar, die meisten hier im forum sind aus deutschland, das war jetzt nur zur information für die österreichischen mitleser.

lg martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas
Kapitän
Kapitän


Offline
Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 2265
Wohnort: Schwabmünchen

BeitragNO:4  Verfasst am: Di 12 Feb, 2008 07:24    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Martin,

also wenn ich das Versicherungschinesisch richtig verstande habe, geht es um die Kasko-Versicherung, nicht um die Haftpflicht. Die wird zum Verkaufsdatum gekündigt, oder Tino?
_________________
Gruss Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferdi
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 06.12.2006
Beiträge: 127
Wohnort: Österreich

BeitragNO:5  Verfasst am: Di 12 Feb, 2008 10:18    Titel:  Antworten mit Zitat

goeberl hat Folgendes geschrieben:
dürfte aber eine typisch deutsche sache sein. bei den letzten zwei versicherungen, die ich wegen verkauf gekündigt hab, wurde das immer rückwirkent mit dem verkaufsdatum gemacht.

mir ist schon klar, die meisten hier im forum sind aus deutschland, das war jetzt nur zur information für die österreichischen mitleser.

lg martin


zu den Sachversicherung zählen die Booteversicherungen bei uns (in A) aber auch. Ich glaub schon, dass es prinzipiell genauso ist.
_________________
lg
Ferdi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
frank
Moderator


Offline
Anmeldedatum: 29.11.2006
Beiträge: 1872
Wohnort: Solingen

BeitragNO:6  Verfasst am: Di 12 Feb, 2008 10:41    Titel:  Antworten mit Zitat

So wie ich das verstehe sollte beim Verkauf auch sofort mit dem Kaufvertrag ein Kündigung der Versicherung aufgesetzt und unterschrieben werden.

Als ich mein Meteor verkauft habe wurde meine Versicherung nur auf das Wega umgeschrieben.
_________________
Gruß
Frank


Ein Titan wird kommen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tino
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 22.11.2006
Beiträge: 2662
Wohnort: 09366 Stollberg

BeitragNO:7  Verfasst am: Di 12 Feb, 2008 10:52    Titel:  Antworten mit Zitat

Thomas hat Folgendes geschrieben:
Hallo Martin,

also wenn ich das Versicherungschinesisch richtig verstande habe, geht es um die Kasko-Versicherung, nicht um die Haftpflicht. Die wird zum Verkaufsdatum gekündigt, oder Tino?


Thomas richtig. Es betrifft nur die Kasko und nicht die Haftpflicht.

@ Frank, das war mal so. Seit dem 01.01.2008 gilt in Deutschland das NEUE VVG (Versicherungsvertragsgesetz) dies besagt, wie geschrieben, dass die Sachversicherung auf den neuen Eigentümer übergeht und nur der neue Eigentümer und die Versicherungsgesellschaft haben dieses Sonderkündigungsrecht. Exclamation

Es werden jedoch in Zukunft neue Kaufverträge empfohlen die eine sogenannte "Verzichtserklärung" enthalten. Dies Erklärung macht es dann auch dem Verkäufer möglich den Vertrag mit Datum des Kaufvertrages aufzuheben.

Das Thomas sein neues Boot unter Anrechnung seines Schadenfreiheitsrabattes wieder bei der gleichen Gesellschaft versichert, steht dabei auf einem ganz anderen Blatt.
_________________
Grüße von tino


www.boote-versicherungen.de
Facebook
www.de-haamitleit.de
Facebook
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
Michael_S
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 20.07.2007
Beiträge: 374
Wohnort: OWL

BeitragNO:8  Verfasst am: Di 12 Feb, 2008 17:17    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe letztes Wochenende auch ein anderes Wiking gekauft.
Die Versicherung des Vorbesitzers läuft noch bis 2010.
Ich habe nur die Versicherungsbestätigung, jedoch keinen Vertrag.
Sollte ich die Versicherung noch schnell kündigen?

@ Tino, du kennst dich mit dieser Gesellschaft bestens aus, kann ich dir mal die Kopien mailen?
_________________
Viele Grüße

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tino
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 22.11.2006
Beiträge: 2662
Wohnort: 09366 Stollberg

BeitragNO:9  Verfasst am: Di 12 Feb, 2008 17:38    Titel:  Antworten mit Zitat

Michael_S hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

ich habe letztes Wochenende auch ein anderes Wiking gekauft.
Die Versicherung des Vorbesitzers läuft noch bis 2010.
Ich habe nur die Versicherungsbestätigung, jedoch keinen Vertrag.
Sollte ich die Versicherung noch schnell kündigen?

@ Tino, du kennst dich mit dieser Gesellschaft bestens aus, kann ich dir mal die Kopien mailen?


Michael, kannst du machen. info@maklerbuero-wagner.de

Ich schau sie mir an uns setze mich mit dir in Verbindung.
_________________
Grüße von tino


www.boote-versicherungen.de
Facebook
www.de-haamitleit.de
Facebook
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
goeberl
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 06.12.2006
Beiträge: 113
Wohnort: wien

BeitragNO:10  Verfasst am: Di 12 Feb, 2008 23:15    Titel:  Antworten mit Zitat

ok asche auf mein haupt, hab das "kasko" überlesen.
lg martin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas
Kapitän
Kapitän


Offline
Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 2265
Wohnort: Schwabmünchen

BeitragNO:11  Verfasst am: Mi 13 Feb, 2008 06:42    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Tino,

stell doch mal einen Mustertext dieser 'Verzichtserklärung ein. Diesen nehme ich gleich in den Kaufvertrag mit auf.
_________________
Gruss Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tino
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 22.11.2006
Beiträge: 2662
Wohnort: 09366 Stollberg

BeitragNO:12  Verfasst am: Mi 13 Feb, 2008 21:19    Titel: Info Blatt Bootsverkauf - Verzichtserklärung  Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Was ist beim Verkauf des versicherten Bootes zu beachten ?

Neben den sonstigen Regularien verdient - aufgrund der besonderen gesetzlichen Bestimmungen - auch der Versicherungsvertrag des Bootes besondere Beachtung. Sofern die Wassersportversicherung auch eine Kaskoversicherung beinhaltet, geht der Versicherungsschutz/Versicherungsvertrag automatisch kraft Gesetz auf den Erwerber des Bootes über, ohne Kündigungsmöglichkeit des bisherigen Versicherungsnehmers.

Die entsprechnenden gesetzlichen Bestimmungen §§ 95-97 des Versicherungsvetragsgesetzes (VVG) gestatten nur eine Kündigung der Versicherungsgesellschaft gegenüber dem Erwerber - Kündigungsfrist ein Monat sowie die Kündigung bzw. den Verzicht des Erwerbers gegenüber der Gesellschaft.
Die Auflösung des Vertrages durch den Erwerber ist auch mit sofortiger Wirkung ab Kenntnis der Gesellschaft möglich.

Diese Verzichtserklärung zur Sportboot - Kaskoversicherung ist eine zusätzliche Vereinbarung zum eigendlichen Kaufvertrag.

Voraussichtlich liegt mir dieses Beiblatt ab morgen vor und kann bei einem beabsichtigten Verkauf über mein Büro angefordert werden. Selbstverständlich helfe ich auch neuen Bootseigentümern bei der Kündigung der "mit eingekauften" Bootskaskosversicherung sowie bei der Neuabsicherung unabhängig der Bootsmarke oder Clubzugehörigkeit.
_________________
Grüße von tino


www.boote-versicherungen.de
Facebook
www.de-haamitleit.de
Facebook
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Führerschein / Versicherung / Zulassung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49021 Angriffe abgewehrt