Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Deutscher mit HR Schein und dann unfall, haftung ????
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Führerschein / Versicherung / Zulassung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
oldmen
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 06.12.2006
Beiträge: 101
Wohnort: 95030 Hof-Saale

BeitragNO:0  Verfasst am: Fr 29 Jan, 2010 22:58    Titel: Deutscher mit HR Schein und dann unfall, haftung ????  Antworten mit Zitat

in einer kleinen stammtischrunde ist folgendes zur sprache gekommen
ein deutscher staatsbürger hat einen hr bootschein und fährt nur in hr
hat versicherung fürs boot,
wie schaut es da mit der hafttung aus wenn was passiert
als deutscher mit ausländischen führerschein im ausland
zahlt da die versicherung oder muß er mit problemen rechnen

bin mal gespannt was die experten dazu sagen
_________________
Gruß Reiner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
käptnblaubär
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 429
Wohnort: B-W Mittlerer Neckarraum

BeitragNO:1  Verfasst am: Sa 30 Jan, 2010 10:35    Titel:  Antworten mit Zitat

Vorwiegend wird zu dieser Konstellation wie folgt argumentiert:

Der Bootsfahrer (gleich welcher Staatsbürgerschaft) hat ein für dieses Gebiet, Region, Land, erforderliches und gültiges Patent, das im Fahrtgebiet anerkannt wird.

Es wird von vorsichtigen Bootsfahrern berichtet, dass sie sich von ihrer Versicherung haben schriftlich bestätigen lassen, das der Versicherungsschutz bei dieser Konstellation gewährt wird. Damit ist das Problem versicherungstechnich wohl gelöst.

Mich persönlich betrifft es nicht, da ich wegen meiner zusätzlichen seglerischen Wassersport Aktivitäten das SHS Patent besitze.
Aber bei der nie enden wollenden Diskussion über das kroatische Patent frage ich mich, warum die deutschen interessierten sich vor dem deutschen Sportboot-See Patent drücken? Mit dem wäre der Inhaber auch bei eventuellen straf- und verkehrsrechtlichen Vorkommnissen auf See das Problem erst einmal los.
_________________
Gruß von Käptnblaubär,
der im richtigen Leben einfach Jürgen heißt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan
Administrator


Offline
Anmeldedatum: 05.12.2006
Beiträge: 956
Wohnort: Olfen

BeitragNO:2  Verfasst am: Sa 30 Jan, 2010 10:54    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Reiner,
ich glaube, das diese Antwort hier wohl niemals ausreichend beantwortet werden kann.

Dieser deutsche Staatsbürger wird, zur Vermeidung von rechtlichen Konsequenzen es nicht vermeiden können, ganz einfach bei seiner Versicherung anzurufen und um eine schriftliche Stellungnahme bzw. Erklärung bitten müssen, wie sich die Sache so verhält.

Mit einem einfachen Anruf ist das erledigt.

Gruß Stefan

Ich sehe das ähnlich wie Jürgen, warum macht er nicht einfach hier den Schein und versichert im entsprechendem Land?
_________________
Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen. Wenn man Glück hat, bekommt man Rabatt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:3  Verfasst am: Sa 30 Jan, 2010 11:25    Titel:  Antworten mit Zitat

Stefan hat Folgendes geschrieben:
............................ und um eine schriftliche Stellungnahme bzw. Erklärung bitten müssen, wie sich die Sache so verhält.


OK OK

und nur von der Gesellschaft direkt, sonst werf es direkt wieder in den Papierkorb.

Gruß Hans, der aber kein Experte ist
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cosworth
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 20.09.2009
Beiträge: 163
Wohnort: Reutlingen

BeitragNO:4  Verfasst am: Mo 01 Nov, 2010 13:37    Titel:  Antworten mit Zitat

Fahre auch seit 1996 mit dem koratischen Schein, sehe das ganze aber so:
Da meine Versicherung bei Vertragsabschluß im Antragsformular die Frage nach dem Schein gestellt hat und ich diese wahrheitsgemäß mit dem Kroatischen Schein beantwortet habe, gehe ich davon aus, daß sie sich im Schadensfall nicht so einfach drücken kann, da dieses "Risiko" ( wenn man es denn so nennen will) ihr ja vor Vertragsabschluß bekannt war. Alle Bootsversicherungen die ich bisher hatte, wollten immer die Angaben zum vorhandene Schein/ Patent haben.
Aber eine schriftliche Bestätigung der Gesellschaft ist sicherlich nicht verkehrt.
_________________
Gruß
Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Führerschein / Versicherung / Zulassung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49123 Angriffe abgewehrt