Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Vorstellung von mir und meiner Baustelle Draco 380
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Reparatur / Wartung / Instandhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Surfer64
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 03.12.2014
Beiträge: 44
Wohnort: Mülheim/Ruhr

BeitragNO:0  Verfasst am: Sa 02 Jan, 2016 11:46    Titel: Vorstellung von mir und meiner Baustelle Draco 380  Antworten mit Zitat

Hallo,

nachdem ich bis dato nur stiller Leser war, will ich mich und meine Baustelle mal vorstellen.
Ich heiße Thorsten, geboren in der schönsten Stadt am Rhein (Köln) Mr. Green vor 51 Jahren.
Seit meiner Hochzeit wohne ich in der Stadt am Fluss (Mülheim/Ruhr).
Kinder haben wir keine, da bevorzuge ich das "Leasing-Modell" = Wenn Windel voll, Rückgabe möglich Laughing

Den Bootsführerschein Binnen habe ich zu meiner aktiven DLRG Zeit 1985 erworben. Die DLRG Heimatreviere waren der Fühlinger See und der Rhein. Meine Lieblingsboote damals waren das große Vieser Shadow mit der 3l Maschine als Jet und ein Dory17 mit einem Johnson Silver Jubilee V4. Ich meine der hatte so um die 150 PS.

Nach 2 Kroatienaufenthalten hat meine Göttergattin beschlossen, ein Boot muss wäre doch schön. Als Wohnwagenurlauber darf es nur ein zerlegbares sein, welches nur im Auto reisen darf. Der Hänger ist ist vom Gewicht grenzwertig, da darf nichts mehr rein. :-)
Somit Eisen geschmiedet, solange es noch heiß war, bevor Sie es sich wieder anders überlegt.

Nach längerer Überlegung und längerem Suchen wurde es ein Wiking Draco 380 aus 2001.
Die Besichtigung fand im Halbdunkeln statt, das Boot stand ohne Motor auf dem Trailer, sah gut aus, der Preis war OK.

Bei der Abholung im Hellen sah der Traum dann nicht mehr so gut aus, ein Restaurationsstau war erkennbar, aber.....
Irgendwie hatte ich mich in das Teil verliebt. Ein Bekannter hat mich für verrückt erklärt, als er im Nachgang die Bilder sah. Sein O-Ton: "Schmeiß den Scheiß in die Tonne, verbuch die Kohle als Lehrgeld und suche weiter"
Aber,...... neh, das passt scho, das wird wieder schwimmen

Jetzt ist halt Restauration angesagt.
Alles saubermachen, abschleifen, neu lackieren und dann weiter schaun.

Beim Abbau bricht dann der große Spannbügel, er wurde nur noch durch Rost gehalten

Wie war das mit dem Traum? Augen zu und durch :-)


Doch bei näherem Hinschauen, zu Hause auf dem Balkon entpuppte sich die Spyderrahmenbefestigung als "super genial" Mad


But: No Risk, no fun

Beim Säubern findet sich dann soetwas:
Als mal umgedreht und nachgeschaut, denn "Serie" sind diese Plastikplatten mit Sicherheit nicht Shocked

Aber, nun hab ich mal ein paar Fragen:
Ich weiß, als Lack einen 2K Bootslack. Sollte ich nachdem ich mit Rot neu lackiert habe auch mit Klarlack drübergehen? Der alte rote Lack färbt mächtig ab.
Die Metallversteifung muss ich fast komplett black schleifen, die ist absolut "Pickelig".
Muss ich hier vorher grundieren, bevor ich Rot lackiere? wenn ja, welche Grundierung ist am besten geeignet?

Soweit in Kürze,
Bauvorschritte werden dokumentiert und natürlich vorgestellt

Als Motor kommt ein 25 PS Yamaha (25JEO) dran. Natürlich auf Fernsteuerung umgebaut.

Liebe Grüße
Thorsten

PS: Nicht irritiert sein, diese Vorstellung stelle ich genauso auch im Orangenen ein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan
Administrator


Offline
Anmeldedatum: 05.12.2006
Beiträge: 955
Wohnort: Olfen

BeitragNO:1  Verfasst am: Sa 02 Jan, 2016 20:06    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Thorsten,
Na dann mal herzlich willkommen, und viel Spass bei dem Neuaufbau. Zu den Fragen kann ich Dir nicht viel sagen, da gibt es hier aber etliche die das schon gemacht haben und auch wissen welche Farbe die richtige ist.
Gruss Stefan
_________________
Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen. Wenn man Glück hat, bekommt man Rabatt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Reparatur / Wartung / Instandhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49022 Angriffe abgewehrt