Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Klebebuchstaben für Registrierung
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Reparatur / Wartung / Instandhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dalton
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 15.08.2007
Beiträge: 42
Wohnort: Oldenburg/ Niedersachsen

BeitragNO:0  Verfasst am: Mi 03 Feb, 2016 22:15    Titel: Klebebuchstaben für Registrierung  Antworten mit Zitat

Hallo,

unser Merkur soll eine neue Bootskennung per Klebebuchstaben bekommen. Die alten Buchstaben waren nicht optimal. Aus welchen Gründen auch immer beulten sie sich, d.h. ständig waren Lufteinschlüsse zu sehen. Sie fühlen sich auch irgendwie weich an. Mag sein das sie aus "falschem" Material im Gebrauch mit Hypalonboote waren.

Wer weiß was wo man vernünftige Klebebuchstaben bekommt? Einzige Bedingungen, sie sollten selbstklebend, schwarz und nicht aus Folie sein.

MfG
Clemens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wikinger83
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 24.08.2011
Beiträge: 90
Wohnort: Puderbach

BeitragNO:1  Verfasst am: Do 04 Feb, 2016 07:28    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Clemens,

ich bin mir nicht sicher, ob es selbstklebend etwas haltbares gibt.

Auf dem Hypalonschlauch nimmt man am besten auch Hypalon Buchstaben. Dazu den passenden Kleber. Das hält auf jeden Fall, da Buchstabe und Schlauch die gleiche Wärmedehnung haben. Und die Kennung geht auch nochmal ohne Rückstände ab.

Frank hat die Buchstaben im Angebot:

http://www.schlauchbootreparatur.de/shop/Registrierung-Hypalon/?XTCsid=g5n7csfe7sdh4jtgj1pngu99v7
_________________
Gruß Christoph
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen_der_Bär
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 16.01.2010
Beiträge: 23
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

BeitragNO:2  Verfasst am: Do 04 Feb, 2016 09:19    Titel:  Antworten mit Zitat

Ich habe Klebebuchstaben vom Schildermacher genommen. Ganz dünnes Material zwischen zwei
Folien, alles schon im richtigen Abstand. Die Folie von der Klebeseite ab, aufgerakelt und fertich..
Das hält seit Jahren und die Zeichen macht nicht den Eindruck, als ab sie sich mal lösen wollten.
_________________
Viele Grüße

Jürgen


Ich bin kein Klugscheisser, ich weiß wirklich alles besser ;o)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dalton
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 15.08.2007
Beiträge: 42
Wohnort: Oldenburg/ Niedersachsen

BeitragNO:3  Verfasst am: Do 04 Feb, 2016 13:14    Titel:  Antworten mit Zitat

Erstmal besten Dank für die Tips.

Die Sache mit den Buchstaben vom Holländer und das Aufkleben mit Hypalonkleber scheint eine Sache für die Ewigkleit zu sein. Der Aufwand wäre hier überproportional größer als bei der Folie.

Tendiere jetzt fast schon zur Folienlösung von Jürgen. Nehme mal an das die Folie bei optimalen Betriebsdruck (0,22bar) aufgetragen wird und bei gemäßigten Temperaturen. Die Frage ist nur wie sich die Folie verhält bei Temperaturen um bzw. über 30 Grad Celsius, wenn das Boot ein paar Stunden am Strand in der Sonne liegt.

Die Höhe von 100 mm steht fest, doch gibt es eine vorgeschriebene Breite für die gesammte Kennung (hier 3 Buchstaben, 3 Zahlen, 1 Bindestrich) bzw. was wäre eine durchschnittliche, gut lesbare Breite?

MfG
Clemens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jürgen_der_Bär
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 16.01.2010
Beiträge: 23
Wohnort: Neukirchen-Vluyn

BeitragNO:4  Verfasst am: Do 04 Feb, 2016 13:32    Titel:  Antworten mit Zitat

Wenn ich mich recht errinnere, ist min 1 cm vorgeschrieben
_________________
Viele Grüße

Jürgen


Ich bin kein Klugscheisser, ich weiß wirklich alles besser ;o)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:5  Verfasst am: Do 04 Feb, 2016 14:47    Titel:  Antworten mit Zitat

https://elwis.de/Schifffahrtsrecht/Kennzeichnung-Kleinfahrzeuge-Binnen/index.html
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diver55
Moderator


Offline
Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 874
Wohnort: Bad Iburg

BeitragNO:6  Verfasst am: Do 04 Feb, 2016 16:34    Titel:  Antworten mit Zitat

Wir haben die Folienbuchstaben seit ca über 5 Jahren auf unserem Boot. Bis auf minimale Lufteinschlüsse sind sie immer noch i.O.
Auch die Sonne in Kroatien haben ihnen nichts angetan.
_________________
Schönen Gruß, Kerstin und Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ad-mh
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 06.05.2015
Beiträge: 101
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragNO:7  Verfasst am: Sa 06 Feb, 2016 00:34    Titel:  Antworten mit Zitat

Billige Buchstaben gibt es im Bauhaus (Nautic Abteilung).

Im Vergleich dazu gibt es richtig gute Qualität aus Gummi mit guter Klebung bei Pieper in Gladbeck.
Im Onlineshop habe ich spontan nichts gefunden. Ich würde mal anrufen. Die Buchstaben gibt es hinter der Theke bei den Flaggen.
http://www.bootdepot.de/



Beim Aufkleben müssen die Schläuche Druck haben. Da die Buchstaben aus zelligem Gummi (Neopren) sind, passt die Ausdehnung zu Hypalon. Nach dreimaligem, zerlegten Transport gibt es keine Probleme in Sachen Ablösung.
Die Zahlen 178 sind übrigens neu geklebt, der Rest ist etwa 5 Jahre alt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rg3226
Kapitänleutnant
Kapitänleutnant


Offline
Anmeldedatum: 16.05.2009
Beiträge: 523
Wohnort: 46147 Oberhausen

BeitragNO:8  Verfasst am: Sa 06 Feb, 2016 17:15    Titel:  Antworten mit Zitat

ich kann auch die Beschriftung von Pieper empfehlen.
Sie sind aus flexiblen Material (gummiartig) und selbst klebend.

Ich habe sie schon mehrere Jahre drauf.


_________________
Mein YouTube Kanal rg3226 oder reinergrundke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dalton
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 15.08.2007
Beiträge: 42
Wohnort: Oldenburg/ Niedersachsen

BeitragNO:9  Verfasst am: So 07 Feb, 2016 16:11    Titel:  Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die Mühe.

Kurzum, werde die Buchstaben mal bei Pieper bestellen. Mal sehen wie lange sie halten bzw. wie haftfähig sie sind.

Clemens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Reparatur / Wartung / Instandhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49022 Angriffe abgewehrt