Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e.V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Urlaub am Ringkbøingfjord / Nordsee - Dänemark
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Nord- / Ostsee
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael_S
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 20.07.2007
Beiträge: 374
Wohnort: OWL

BeitragNO:0  Verfasst am: Mi 01 Okt, 2008 12:01    Titel: Urlaub am Ringkbøingfjord / Nordsee - Dänemark  Antworten mit Zitat

Hallo,

hier ein paar Fotos von unserem Septemberurlaub am Ringkøbingfjord / Nordsee.

Bjerregard, eins davon war unser



Am Tag nach unserer Ankunft sollte das Wetter am besten werden.
Boot und Angeln klar gemacht und nach Hvide Sande gefahren und eine Slipmöglichkeit gesucht.
Eine Slipanlage mit direkter Verbindung in die Nordsee konnte ich dort nicht finden. Da ich ja die Rettungswesten vergessen hatte und mir eine im Angelshop kaufen mußte, bekam ich dort den Tip an der Werft im Nordhavn zu slippen.
Das war dann direkt auf den Schienen, auf denen die dickeren Schiffe zur Reparatur heraus geholt wurden.
Das hab ich auch nur einmal gemacht, da man mit dem Trailer nicht zu weit ins Wasser konnte. Das Problem sorgte dann beim Herausholen des Bootes für Kurzweil bei den Skippern. Die Autoräder standen im Sand und gruben sich ein.
Trailer ab und mit einer Leine heraus gezogen.
Als Alternative blieb sonst nur das Slippen in den Fjord und dann auf die Schleusenöffnung (alle 2Std.) zu warten.
Danach präsentierte sich die See dann so



Eine halbe Stunde habe ich mein Glück mit dem Schleppfischen versucht, dass gefiel dem Motor jedoch gar nicht (konnte nur im Standgas laufen).



Die ruhige See



Nun mußten die Angeln eingeholt und der Motor von der Ölkohle befreit werden
Dabei ging sogar noch etwas an den Haken.



Diese Anlage übernimmt die Wasserstandsregelung im Fjord



Leuchtturm Lyngvig



Zwei Tage später sind wir dann von Bork Havn über Stauning nach Ringkøbing gefahren.
Der Fjord besitzt viele extrem flache Bereiche, welche sich bis ca. 5km (Tiefe 0,1m) gen Fjordmitte erstrecken.
Wir hatten kein GPS oder Echolot und immer mit der riesigen Karte hantieren macht man dann auch nicht.
Auf der Rückfahrt kam es dann wie es kommen mußte und wir hatten bei langsamer Fahrt Bodenkontakt.
Dem Propeller ist nix passiert, obwohl der Motor ausgehoben wurde.
Da hatten wir mächtig Glück gehabt.
Bei Sonnenschein kann man mitunter auch den Sandboden sehen = mulmiges Gefühl.
Will man den Hafen von Stauning erreichen, muß man ca. 2,5km durch eine Rinne von 1,2m fahren. Schaut man dabei zur Seite, so meit man, man könne daneben lang gehen ohne nasse Knie zu bekommen.
Hier ist für gute Betonnung gesorgt.
Kurz vor dem Ende unserer Tour bockte dann auch noch der Motor und lief nur noch auf einem Pott.
Wir schafften es aber noch bis in den Hafen.
Den Fehler hab ich hier zu hause gesucht, es war entweder die Kerze, oder es lag an dem vielen Spritzwasser. Der Motor war von innen sehr nass.

Insgesamt gesehen war es eine sehr schöne Tour, bei der wir z.T. auch ganz schön Welle hatten. Super war auch, dass die Sonne noch heraus kam.
Sollte ich noch einmal dorthin fahren, dann nur mit GPS (wegen der Wassertiefe).


Gute Slipmöglichkeiten gibt es in Bork Havn und Ringkbøing welche beide kostenlos sind. In Stauning gibt es bestimmt auch eine, die haben wir jedoch nicht gesehen. Ringkøbing hat eine sehr schöne Innenstadt.
Eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf dem Fjord gibt es nicht.

Falls jemand Lust auf ein Video vom Fjord hat:

http://www.gmx.de/mc/47dslx4zs1UKSqWP4uJ0hnueVOXPiC

Es ist jedoch eine recht große Datei (135MB) und der Link ist nur 30 Tage gültig. Das ist leider bei gmx so.
_________________
Viele Grüße

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas
Kapitän
Kapitän


Offline
Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 2265
Wohnort: Schwabmünchen

BeitragNO:1  Verfasst am: Mi 01 Okt, 2008 19:31    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Michael,

schöner Bericht und Bilder OK
_________________
Gruss Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rocketman
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 30.11.2006
Beiträge: 408
Wohnort: Nähe Kassel

BeitragNO:2  Verfasst am: Di 05 Mai, 2009 11:32    Titel:  Antworten mit Zitat

Eigentlich wollte ich dort surfen, aber natürlich kommt mein Booterl mit...

Du hast ja schon gute Tipps gegeben...weißt Du, ob man irgendwo Kartenmaterial herunterladen kann?
_________________
Volker


Ach so, will jemand mein Boot kaufen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
Michael_S
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 20.07.2007
Beiträge: 374
Wohnort: OWL

BeitragNO:3  Verfasst am: Di 05 Mai, 2009 15:12    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Volker,

ich habe vom Fjord nur eine große Seekarte.
Die könnte ich dir für den Urlaub geben.
Soweit mir bekannt ist, gibt es dafür keine Sportbootkarten.
Diese habe ich mir zugelegt:
http://www.hansenautic.de/product_info.php/info/p4652_DK-99.html

Viel Spaß und achte auf die Wassertiefe!
_________________
Viele Grüße

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holy Moly
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 26.03.2009
Beiträge: 17
Wohnort: Wilhelmshaven

BeitragNO:4  Verfasst am: Di 05 Mai, 2009 16:10    Titel:  Antworten mit Zitat

Moin Michael,
ein schöner Bericht. Leider ist es so, dass die Dänen keinen Bedarf an Slipanlagen für Trailer haben, denn sie haben ihr Boot entweder am Haus liegen oder sie ziehen es auf den Strand.
Ich war im letzten Herbst in der Nähe von Vejers Strand (nördlich von Blaavandshuk)

und dort kann man, wie auf Römö, mit dem Auto und dem Trailer bequem auf den festen Sandstrand fahren und das Boot bequem zu Wasser bringen. Vielleicht ist das ja eine Alternative, und schöne Ferienhäuser gibt es dort auch.
Gruß aus Schlicktown
Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Nord- / Ostsee Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49017 Angriffe abgewehrt