Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Tauchrohrgeber - Hebelgeber ???
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Elektrik / Elektronik / GPS / Funk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:0  Verfasst am: Mi 19 Mai, 2010 07:50    Titel: Tauchrohrgeber - Hebelgeber ???  Antworten mit Zitat

Hallöchen,

habt ihr Tauchrohrgeber oder Hebelgeber für eure Benzintankanzeigen im Einsatz ?

Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Erfahrung zu den einzelnen Ausführung und Modellbeispiele benennen.
Ich bin für alles offen - Hauptsache 5 Loch Befestigung und für eine 20er (natürlich cm) Tankhöhe nutzbar. Wink

Gruß Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ths1965
Kapitänleutnant
Kapitänleutnant


Offline
Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 685
Wohnort: 55411 Bingen

BeitragNO:1  Verfasst am: Mi 19 Mai, 2010 08:37    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Hans,

ich habe eben mal schnell nachgeschaut, und was soll ich sagen: Es hat BUMM gemacht und nun sitz ich ohne Augenbrauen und Vorderhaar da. Vielleicht hätte ich für das Licht im Tank doch eine Ex-Lampe nehmen sollen. Laughing Laughing

Aber jetzt im Ernst:

Wir haben im Hecktank einen Hebelgeber und im vorderen Tank einen Tauchrohrgeber. Eigentlich gefällt mir optisch der Tauchrohrgeber besser. Aber wie es im Leben so ist. Tatsächlich habe ich mit dem Hebelgeber
noch nie (seit fast 2 Jahren) Probleme gehabt. Er hat bis heute immer funktioniert.

Beim Tauchrohrgeber ist das anders:
1. hatte ich schon einmal Probleme mit den Anschlusskontakten. Die Anzeige ist völlig ausgefallen, da ein Anschlusskontakt am Tankgeber etwas korridiert war.
2. Zeigt er meiner Ansicht wesentlich schlechter an. Beim letzten Treffen ist mir sogar im Bugtank der Sprit während der Fahrt ausgegangen, obwohl lt. Tankanzeige noch knapp vor "Reserve".

Aber:
Der Hecktank ist ein rechteckiger Würfel. Der Bugtank verjüngt sich unten in drei Richtungen. Im Bugtank paßt also überhaupt kein Hebelgeber.

Aufgrund dieser Erfahrungen würde ich einen Hebelgeber bevorzugen.
_________________
viele Grüße Thomas
Denk an die Umwelt und fahr Bus!....

http://www.familie.senner.biz/html/stellplatzliste.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael_S
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 20.07.2007
Beiträge: 374
Wohnort: OWL

BeitragNO:2  Verfasst am: Mi 19 Mai, 2010 15:17    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Hans,

in unserem Merkur ist ein Hebelgeber verbaut.
Schaust du bei http://www.wassersport-kellermann.de/ unter Tankgeber (39,90€).
Der sollte deinen Anforderungen entsprechen.






_________________
Viele Grüße

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Torsten
Kapitän
Kapitän


Offline
Anmeldedatum: 28.11.2006
Beiträge: 1680
Wohnort: Essen

BeitragNO:3  Verfasst am: Mi 19 Mai, 2010 17:12    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Hans,

was ich im Boot habe weiß ich nicht (hab grad auch keine Lust nachzuschauen...) aber es gibt auch noch solche Tankgeber
oder den. Wobei letzterer nicht für Benzin geeignet ist.
_________________
Gruß Torsten

www.mytoy.jimdo.com

Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen.
Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Skype-Name
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:4  Verfasst am: Mo 24 Mai, 2010 14:43    Titel:  Antworten mit Zitat

ths1965 hat Folgendes geschrieben:


Aber jetzt im Ernst:



Alle Themen die ich so mit Dir bespreche sind ernst gemeint. Laughing Laughing Laughing

So ich habe mir gerade einen Tankgeber mechanischer (und das als Elektrotechniker) Art eingebaut. Verbaut wurden Produkte aus dem Hause Trem.

@Torsten, mit dem habe ich zwar geträumt, aber das ist mir die Sache nicht wert.

Hiermit danke an die Ratgeber.


Gruß Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:5  Verfasst am: Mo 21 Jun, 2010 19:33    Titel:  Antworten mit Zitat

Hier noch zum Abschluß ein Foto vom Einbauort bzw. Anschluß.




Gruß Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:6  Verfasst am: Do 03 Mai, 2012 16:38    Titel:  Antworten mit Zitat

So nach zwei Jahren test habe ich heute den Tankgeber und die Anzeige von Trem rausgeschmissen und einen von KUS eingebaut.

Das Trem System war ein Hebelgeber und erreichte nicht meine Zufriedenheit. Jetzt habe ich einen induktiven Röhrengeber eingebaut. Soll heißen, um einen Stab läuft ein Schwimmring und ändert je nach Stand den Widerstandswert. Auf Grund von unterschiedlichen Ohmwerten mußte ich das Instrument auch tauschen, aber es war sowieso ein Set. Mal sehen ob das Teil mich mehr überzeugt. Wink Mr. Green

Einbau bzw. Umbau war unkompliziert, da der Geberkopf ebenfalls eine 5 Loch Halterung aufwies. Also nur raus und rein und halt die Masseverbindung und die geberleitung neu auflegen. Das Instrument war ebenfalls 52 mm und hatte nur eine Ader mehr, weil man zwischen roter und gelber Hintergrundbeleuchtung wählen kann.

Gruß Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Elektrik / Elektronik / GPS / Funk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49022 Angriffe abgewehrt