Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
EG 764_2008, BSH, Leuchten, Hupen, WSP
 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Führerschein / Versicherung / Zulassung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:0  Verfasst am: Mo 01 Nov, 2010 07:38    Titel: EG 764_2008, BSH, Leuchten, Hupen, WSP  Antworten mit Zitat

Hallo Wikinger,

hans hat Folgendes geschrieben:
Warum ausgerechnet ich - als Sicherheitsfanatiker-, seid Jahren mit ruhigem Gewissen RINA und IMO geprüfte Leuchten fahre, verrate ich gerne in einem persönlichen Gespräch.


Na, dann wollen wir mal meine persönliche Meinung darlegen und wichtig, dies hier stellt keine Rechtsberatung dar. Laughing

In deutschen Vorschriften und Regelwerken steht sehr oft drin, dass man es nutzen muß z.B. in Elektrovorschriften: Es ist die Vorschrift XXX anzuwenden, sei es man kann durch eine andere Massnahme das selbe Schutzziel erreichen. Toller Satz !

So steht es auch in vielen Vorschriften und Broschüren rund ums Boot. Nennen wir mal ein Beispiel:
Auf Fahrzeugen, die zur Führung der Bundesflagge berechtigt sind, dürfen grundsätzlich nur Navigationslichter und Schallsignalanlagen geführt werden, deren Konstruktion und Anbringung den Anforderungen der Kollisionsverhütungsregeln entspricht und die zugelassen sind. Zweiter Satz:
Solche vom BSH zugelassenen Navigationslichter und Schallsignalanlagen sind mit einer Baumusternummer......................... Nett zu wissen, da steht aber nicht, das man BSH Lampen nutzen muß - oder ? Wer nutzt eigentlich von Euch eine BSH zugelassene Hupe ? Embarassed

Aber wir leben in Europa, genau gesagt in der Europäischen Union und da gibt es übergeordnete Regeln. Genau hier setzt mein Gewissen an und zwar bei der (EG) 764_2008. Da haben die teilnehmenden Länder beschlossen, zugelassene Geräte werden als gleichwertig behandelt, wenn mit ihnen das geforderte Schutzniveau – Sicherheit, Gesundheit und Gebrauchstauglichkeit – gleichermaßen erreicht wird.
Heißt also in meinen Augen. Wenn für ein Gerät also eine nationale Zulassung z. B. durch England oder eine durch England hierfür autorisierte Stelle gemäß den Kollisionsverhütungsregeln erteilt wurde wird (muß) diese Zulassung als gleichwertig akzeptiert (werden).

So hat die Binnenschiffahrtspolizeiverordnung rund 700 Seiten und mir ist bislang keine Seite aufgefallen wo das Wort oder die Buchstabenkombination BSH vorkommt. Sollte es jemand finden, wäre ich seeeehhhhrrrr interessiert. Da ja auch der Kauf von größeren Booten, insbesondere "Festen", sehr modern geworden ist (wird), bitte bei amerikanischen Booten auf die Leuchten achten. Es muss schon etwas Europäisches sein.

Meine Empfehlung wäre, immer das Prüfzertifikat des anderen europäischen Landes mitführen, diskutieren, nicht bezahlen und auf eine amtliche schriftliche Klärung pochen.
Wichtige Diskussionspunkte:
- (EG) 764_2008
- wo ist die Stelle in der Binnenschifff..............................
- Zulassung und Anerkennung durch europäisches Land (Zerti immer mitführen)
- KVR

Jetzt noch zum Thema meine weitere Meinung. Wofür soll auf einen Fluß (Binnengewässer), wo ich mich persönlich zu 99 % aufhalte, meine Lampe eine Leuchtkraft für 6-12 SM haben ?

Natürlich wird so mancher Wasserschutzpolizist das ihm bekannte Regelwerk anders auslegen, aber ich verspreche eine abendfüllende Diskussion, wenn man die (EG) 764_2008 ins Spiel bringt.
Laughing Laughing

Gruß Hans

http://www.stmwivt.bayern.de/fileadmin/Web-Dateien/Dokumente/europa/091002_Wirtschaftsakteure.pdf


PS. Keine Sorge die "Blauen" sind immer noch meine Freunde. Mr. Green Wink @ Vorstand, wenn Euch das Thema zu heiß ist, könnt ihr es auch gerne wieder raus nehmen.
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan
Administrator


Offline
Anmeldedatum: 05.12.2006
Beiträge: 956
Wohnort: Olfen

BeitragNO:1  Verfasst am: Mi 03 Nov, 2010 13:05    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Hans,
ich lass den Teil hier mal so stehen und mach erst mal zu, bevor es noch weiter Streit gibt.
Rückfragen gerne an mich.
Gruß Stefan
_________________
Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen. Wenn man Glück hat, bekommt man Rabatt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Führerschein / Versicherung / Zulassung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49022 Angriffe abgewehrt