Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Konformitätserklärung und Anmeldung
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Führerschein / Versicherung / Zulassung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:0  Verfasst am: Fr 10 Jun, 2011 16:09    Titel: Konformitätserklärung und Anmeldung  Antworten mit Zitat

Hallöchen,

mittlerweile ist es überall bekannt, nur nicht in der Bootsszene. Mr. Green Bei der Anmeldung eines Bootes innerhalb der EU muss man eine CE Konformitätserklärung vorlegen. Zu mindestens in den meisten Fällen.

Also Augen auf beim Bootskauf !
Ist die Konformitätserklärung nicht dabei, ist es in vielen Fällen nicht möglich (die WSA die es doch noch tun sterben immer mehr aus Wink ) das Boot ordnungsgemäß anzumelden, wenn es nicht vor Juni 1998 gebaut bzw. in den Verkehr gebracht wurde. Für alle Boote die nach Juni 1998 muß ein Eignerhandbuch und eine Konformitätserklärung dabei sein.


Allgemeine typenartige Konformitätserklärungen gibt es zwar, aber überiwiegend ist die Bootsrumpfnummer drin aufgenommen. Also "gibt mir mal bitte Deine Kopie" ist nicht immer möglich. Da es bei Wiking-Booten keinen ursprünglichen Hersteller mehr gibt, erhöht sich das Problem.

Deshalb hier mein eindringlicher HInweis beim Gebrauchtbootekauf auf dieses Papier zu achten !


Bei Booten die vor 1998 nachweislich gebaut/Verkehr gebracht wurden, kann man sich auf die 10. Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG)/Sportbootverordnung berufen. Wer sein Boot nach zertifizieren möchte, kann sich auch an den Germanische Lloyd in Hamburg Tel.040-361496 20 oder an den TÜV Product Service mit Sitz in München Tel. 089-50 08 43 35 wenden. Preise kenne ich jedoch nicht, aber hier bekommt man in jedem Falle sachliche Tipps/Beratung für eine Nachzertifizierung (und damit auch einen Werterhalt).


Gruß Hans


PS. Auch wenn ich vielleicht beim Bootsverkauf etwas Schwierigkeiten bereite, habe ich mich entschlossen für die Käufer etwas mehr an Wissen/Information zu sorgen. Verkäufer nehmt es mir bitte nicht übel, Die Leute werden immer mehr von den WSA's zurückgewiesen.
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Führerschein / Versicherung / Zulassung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49021 Angriffe abgewehrt