Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Getriebeöl
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Motoren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heinz F
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 06.12.2006
Beiträge: 97
Wohnort: Haren/Ems

BeitragNO:0  Verfasst am: Do 07 Dez, 2006 16:48    Titel: Getriebeöl  Antworten mit Zitat

Moin zusammen
erst einmal super das es jetzt ein Forum für Wikingboote wieder gibt.
Klasse gemacht. Laughing Jetzt zu meiner kleinen Problem:vieviel Öl geht in ein getriebe von einen 40 PS Yamaha 2 Takter,habe leider kann Handbuch oder Betriebanleitung. Exclamation

Mit freundlichen Gruß
Heinz Mr. Green
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas
Kapitän
Kapitän


Offline
Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 2265
Wohnort: Schwabmünchen

BeitragNO:1  Verfasst am: Do 07 Dez, 2006 18:46    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Heinz,

bei meinem Yamaha 40 VETO Bj. 98 benötige ich laut Manual 430ml Öl.

Zum Enfüllen benötigst Du etwas mehr, da man ja von unten nach oben einfüllt und dabei geht ein wenig daneben - kommt darauf an, wie geschickt Du bist.

Bei mir wars mal ne riesen Sauerei Mr. Green
_________________
Gruss Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ekke
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 26.11.2006
Beiträge: 441
Wohnort: 53773 Hennef

BeitragNO:2  Verfasst am: Mo 11 Dez, 2006 18:23    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Heinz,verwende kein Getriebeöl aus der KFZ-Branche,sondern Spezial AB-Getriebeöl,da es sich nicht mit Wasser vermischt.Wenn einmal eine Angelschnur in den Simmering hineingezogen wird und etwas Wasser sich ins Gehäuse einschleicht,kann es durch öffnen der unteren Schraube in Kippstellung abgelassen werden.
Gruss Ekke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Motoren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49022 Angriffe abgewehrt