Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
LED Beleuchtung für Geräteträger
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Elektrik / Elektronik / GPS / Funk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ths1965
Kapitänleutnant
Kapitänleutnant


Offline
Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 685
Wohnort: 55411 Bingen

BeitragNO:0  Verfasst am: So 08 Jan, 2012 21:30    Titel: LED Beleuchtung für Geräteträger  Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

hat zufällig jemand Erfahrungen mit LED Beleuchtung (Toplicht und Seitenlichter)
für den Geräteträger. Mein letzter Stand ist schon etwas älter und war:

- es gab günstige "LED-Lampen" ohne BSH-Zulassung
- und es gab teuere "LED-Lampen" mit BSH-Zulassung

Vielleicht hat sich ja zwischenzeichtlich einiges gerändert.
_________________
viele Grüße Thomas
Denk an die Umwelt und fahr Bus!....

http://www.familie.senner.biz/html/stellplatzliste.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:1  Verfasst am: Mo 09 Jan, 2012 10:47    Titel: Re: LED Beleuchtung für Geräteträger  Antworten mit Zitat

ths1965 hat Folgendes geschrieben:

- es gab günstige "LED-Lampen" ohne BSH-Zulassung
- und es gab teuere "LED-Lampen" mit BSH-Zulassung
.


Hallo Thomas,

nein, das ist immer noch so. BSH ist immer teuer. Wink Mr. Green
Wollte aber auf der Boot genau das Thema noch mal genauer betrachten.

Gruß Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frank
Moderator


Offline
Anmeldedatum: 29.11.2006
Beiträge: 1875
Wohnort: Solingen

BeitragNO:2  Verfasst am: Mo 09 Jan, 2012 21:40    Titel:  Antworten mit Zitat

Thomas mir ging es bei der LED-Beleuchtung um das Stromsparen.
Ich habe bei meiner Bestehenden BSH-Beleuctung die Leuchtmittel gegen LED-Leuchtmittel ausgetauscht.
Die Beleuchtung ist bei Nacht nicht zu unterscheiden und hat schon zweimal einer Kontrolle bei Nacht auf den Düsseldorfer Feuerwerk stand gehalten.
Bei meinem Stromverbrauch hält die Batterie jetzt auch bei Nacht durch. Embarassed
_________________
Gruß
Frank


Ein Titan wird kommen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ths1965
Kapitänleutnant
Kapitänleutnant


Offline
Anmeldedatum: 05.01.2007
Beiträge: 685
Wohnort: 55411 Bingen

BeitragNO:3  Verfasst am: Di 10 Jan, 2012 13:43    Titel:  Antworten mit Zitat

Frank,

genau aus dem Grund möchte ich auch auf LED umrüsten. Bei der Verkabelung in den
neuen Geräteträger könnte ich dann auch etwas dünnere Kabelquerschnitte (bzw. weniger
Adern) nehmen. Insbesondere bräuchte ich dann nicht so ein dickes "Minuskabel".
_________________
viele Grüße Thomas
Denk an die Umwelt und fahr Bus!....

http://www.familie.senner.biz/html/stellplatzliste.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tino
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 22.11.2006
Beiträge: 2662
Wohnort: 09366 Stollberg

BeitragNO:4  Verfasst am: Di 10 Jan, 2012 16:22    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Thomas, wenn es dir nicht auf die BSH Zulassung ankommt, kannst du diese Einsätze für die Positionsleuchten verwenden

http://www.awn.de/Technik/Bordelektrik+Beleuchtung/Beleuchtung/Leuchtmittel/LED+Leuchtmittel+fuer+Positionslaternen+keine+BSH+Zulassung+nur+fuer+Export+awn.html

oder diese

http://www.awn.de/Technik/Bordelektrik+Beleuchtung/Beleuchtung/Leuchtmittel/LED+Lampe+BAY15d+Posilampe.html
_________________
Grüße von tino


www.boote-versicherungen.de
Facebook
www.de-haamitleit.de
Facebook
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
frank
Moderator


Offline
Anmeldedatum: 29.11.2006
Beiträge: 1875
Wohnort: Solingen

BeitragNO:5  Verfasst am: Di 10 Jan, 2012 17:25    Titel:  Antworten mit Zitat

Die aus deinem ersten Link habe ich auch und es ist kein Unterschied zu den konventionellen Leuchtmitteln zu erkennen, sind halt nicht zugelassen.
Kein Polizist würde auf die Idee kommen die Leuchtmittel zu überprüfen.
Selbst sichbar nicht zugelassene Laternen werden auf den Binnengewässern nicht geandet.
Sollte kein Licht an Bord sein sieht es schlimmer aus.
_________________
Gruß
Frank


Ein Titan wird kommen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tino
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 22.11.2006
Beiträge: 2662
Wohnort: 09366 Stollberg

BeitragNO:6  Verfasst am: Di 10 Jan, 2012 17:41    Titel:  Antworten mit Zitat

Frank, die aus dem ersten oder zweiten Link?
_________________
Grüße von tino


www.boote-versicherungen.de
Facebook
www.de-haamitleit.de
Facebook
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:7  Verfasst am: Di 10 Jan, 2012 17:43    Titel:  Antworten mit Zitat

..........................................nur nicht zu viel darüber schreiben. Die Mädels und Jungs lesen mit. Nicht das sie auf Ideen kommen. Laughing Laughing

Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frank
Moderator


Offline
Anmeldedatum: 29.11.2006
Beiträge: 1875
Wohnort: Solingen

BeitragNO:8  Verfasst am: Di 10 Jan, 2012 17:46    Titel:  Antworten mit Zitat

frank hat Folgendes geschrieben:
Die aus deinem ersten Link habe ich auch und es ist kein Unterschied zu den konventionellen Leuchtmitteln zu erkennen, sind halt nicht zugelassen.
.


Die aus dem ersten Link Mr. Green
_________________
Gruß
Frank


Ein Titan wird kommen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tino
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 22.11.2006
Beiträge: 2662
Wohnort: 09366 Stollberg

BeitragNO:9  Verfasst am: Di 10 Jan, 2012 18:37    Titel:  Antworten mit Zitat

frank hat Folgendes geschrieben:
frank hat Folgendes geschrieben:
Die aus deinem ersten Link habe ich auch und es ist kein Unterschied zu den konventionellen Leuchtmitteln zu erkennen, sind halt nicht zugelassen.
.


Die aus dem ersten Link Mr. Green


Ich hab die aus dem zweiten Link, die sind schon mächtig hell Shocked
_________________
Grüße von tino


www.boote-versicherungen.de
Facebook
www.de-haamitleit.de
Facebook
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Skype-Name
Helge
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3356
Wohnort: Clenze

BeitragNO:10  Verfasst am: Mi 11 Jan, 2012 20:10    Titel:  Antworten mit Zitat

hans hat Folgendes geschrieben:
..........................................nur nicht zu viel darüber schreiben. Die Mädels und Jungs lesen mit. Nicht das sie auf Ideen kommen. Laughing Laughing

Hans


und zudem sind die Jungs auch nicht farbenblind. Und schon gar nicht, wenn der "Staat" eine neue Einnahmequelle wittert. Wink

Bei aller Stromspar-Euphorie sollte man aber auch andere Fakten als die der Bürokratie mitbedenken:

"Kaltweiß" (erster Link) sieht verglichen mit den zugelassenen "Glühbirnen" bläulich aus. Und wenn man Pech hat, leuchtet zudem die Steuerbord-Positionslampe nur noch wenig grün-typisch ( weil der grüne Spektrumanteil nicht ausreicht.) Zudem sind in erstem Link die LEDs mit 420Lumen angegeben, das ist. m.E. erheblich heller als die BSH-Lampen mit 25W. Im zweiten Link fehlt die Lumenangabe (ist aber seit vorletztem Jahr gesetzlich Pflicht), nach meiner Erfahrung liefert dieser Typ keine 100Lumen und dieser LED-Typ ist noch "bläulicher".

Und falls diese LED-Lampen unerwartet vorzeitig ihren Lebensgeist aufgeben sollten, dann liegt das häufig daran, dass LED wärmeempfindlich sind, also ein Betrieb z.B. bei 50Grad könnte schnell "tödlich" sein (solche Temperaturen sind schnell im Sonnenlicht erreicht). Die verwendeten LED-Lampe, insbesonders die "hellen", sollten also für höhere Umgebungstemperaturen (als üblich) geeignet sein.
_________________
Gruß Helge
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Roland
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 14.12.2007
Beiträge: 149
Wohnort: 30974 Wennigsen

BeitragNO:11  Verfasst am: Do 12 Jan, 2012 11:55    Titel:  Antworten mit Zitat

Irgendwie leuchtet mir das alles nicht so richtig ein.
Aber das wird wohl mein Problem sein und bleiben.
Es gibt auf dem Markt doch schon seit geraumer Zeit LED's, die warmweißes Licht abstrahlen. Somit dürfte doch wohl sicherlich eine Farbverfälschung nicht mehr vorkommen. Im Straßenverkehr sieht man doch auch schon vermehrt, dass Kfz mit LED-Rückstrahlern ausgerüstet sind.
Warum tun sich die Schifffahrsbehörden nur so schwer.

Na ja, dieser Einwand muss nicht unbedingt beantwortet werden.

Gruß
Roland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:12  Verfasst am: Do 12 Jan, 2012 13:01    Titel:  Antworten mit Zitat

Roland hat Folgendes geschrieben:
Im Straßenverkehr sieht man doch auch schon vermehrt, dass Kfz mit LED-Rückstrahlern ausgerüstet sind.


nicht nur als Rücklicht, sondern auch als Frontlichter und gerade hier spielt die Farbtemperatur eine hohe Rolle, da sie reglementiert ist. Wir haben eine ganze Entwicklungsabteilung damit beschäftigt. Laughing

Roland hat Folgendes geschrieben:

Warum tun sich die Schifffahrsbehörden nur so schwer.


Es sind ja nicht nur die BSH, sondern auch die Ausrüstungshersteller. Die können mit den "paar" Schiffsleuchten nicht genug verdienen, deshalb stürzt man sich eher auf den KFZ- und Mobiility-Markt. Unsere Leute (Lichtquelle) sind mehr mit den vorgenannten Bereichen und mit den O(organische) LED auf dem Home-Licht Sektor tätig. Mobilty ist mehr der Bereich Fahrradbeleuchtung, Hand- und Taschenlampen, Fahrzeuginnenleuchten,.......................... . .
Damit bleiben in D fast nur Hella als aktiver Leuchtenhersteller für den Seebereich übrig.

Gruß Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Librion
Kapitän
Kapitän


Offline
Anmeldedatum: 29.11.2006
Beiträge: 1572
Wohnort: Deutschland

BeitragNO:13  Verfasst am: Do 12 Jan, 2012 15:34    Titel:  Antworten mit Zitat

...
_________________
Schöne Grüsse !


Zuletzt bearbeitet von Librion am Sa 25 Aug, 2012 00:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helge
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3356
Wohnort: Clenze

BeitragNO:14  Verfasst am: Do 12 Jan, 2012 17:18    Titel:  Antworten mit Zitat

LibraDW hat Folgendes geschrieben:
... ich dachte irgendwo mal gelesen zu haben, daß BSH gar nicht mehr sooo vorgeschrieben ist und mittlerweile auch andere Leuchtmittel/ Lampen zulässig sind.


Stimmt, doch auch die benötigen eine Zulassung.

schau mal hier:
http://www.bsh.de/de/Schifffahrt/Sportschifffahrt/Navigationslichter/index.jsp

da heißt es u.a.:
Zitat:
Die seit April 2010 für Berufsfahrzeuge erforderlichen Navigationslichter mit EU-Zulassung („Steuerrrad“, siehe Schiffsausrüstungsrichtlinie) dürfen auch für Sportboote verwendet werden.

Im Rahmen der Zulassung wird z. B. ermittelt:

ob ein Navigationslicht eine ausreichende Tragweite hat, also das Licht aus ausreichend großer Entfernung zu erkennen ist, damit ein sicherer Verkehr nach den Ausweichregeln gewährleistet ist,
ob ein Navigationslicht an Bord eines Seglers auch bei Schräglage noch die erforderliche Tragweite erreicht,
ob die Farbe stimmt, damit eine Verwechslung nicht zu Fehlentscheidungen anderer Verkehrsteilnehmer führt und
ob die vorgeschriebenen Ausstrahlungswinkel (Sektoren) eingehalten werden.

Ein CE-Zeichen ersetzt die Zulassung nach den Kollisionsverhütungsregeln nicht!

Durch andere Mitgliedstaaten der Europäischen Union zugelassene Geräte werden als gleichwertig behandelt, wenn mit ihnen das geforderte Schutzniveau – Sicherheit, Gesundheit und Gebrauchstauglichkeit – gleichermaßen dauerhaft erreicht wird. (siehe Verordnung (EG) 764_2008 über die gegenseitige Anerkennung von Zulassungen).

Wenn für ein Gerät also eine nationale Zulassung z. B. durch England oder eine durch England hierfür autorisierte Stelle gemäß den Kollisionsverhütungsregeln erteilt wurde (nicht zu verwechseln mit Bescheinigungen als Klassifizierungsgesellschaft!) wird diese Zulassung als gleichwertig akzeptiert.

Dem Nutzer eines solchen Gerätes ist zu empfehlen, Zulassungsdokumente zur Vorlage bei Kontrollen an Bord mitzuführen. Eine Beanstandung wird jedoch ungeachtet einer etwaigen Zulassung dennoch erfolgen, wenn die Geräte objektiv nicht die in den Kollisionsverhütungsregeln geforderten technischen Eigenschaften aufweisen.

_________________
Gruß Helge
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Elektrik / Elektronik / GPS / Funk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49022 Angriffe abgewehrt