Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
neue Such- und Arbeitsscheinwerfer
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Elektrik / Elektronik / GPS / Funk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:0  Verfasst am: Do 02 Feb, 2012 18:31    Titel: neue Such- und Arbeitsscheinwerfer  Antworten mit Zitat

Hallöchen,

ein neues Diskussionsthema. Embarassed Mr. Green Wink

Die deutsche Rettungsflotte aus Roermond bekommt neue Such- und Arbeitsscheinwerfer. Natürlich LED Technik.



Die Kenndaten: 900 -1000 Lumen, 110-265V AC, Stromaufnahme ca. 11,5 Watt, Lebensdauer: > 30.000 Stunden, Schweinwerfer IP 65

In Zusammenhang mit einem Umformer und einem Accupack(Starthilfeblock) auch um Arbeitsstellen provisorisch auszuleuchten. Natürlich das ganze steckbar, damit man es auch am WoMo nutzen kann. Very Happy

Gruß Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diver55
Moderator


Offline
Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 874
Wohnort: Bad Iburg

BeitragNO:1  Verfasst am: Fr 03 Feb, 2012 09:37    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Hans, nach den mir vorliegenden Info's ist ein evt gar kein Wandler von 12V DC auf 240V AC nötig.
Es müsste eine LED verbaut sein die mit 14V und 700mA betrieben wird.
Diese würde sich dann direkt an der Bordspannung eines Womos betreiben lassen.
Ansontsen gibt es auch DC-DC Wandler die aus einer Eingangsspannung von 7-25V eine Ausgangsspannung von 4-25V mit max 5A machen.
_________________
Schönen Gruß, Kerstin und Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diver55
Moderator


Offline
Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 874
Wohnort: Bad Iburg

BeitragNO:2  Verfasst am: Fr 03 Feb, 2012 10:34    Titel:  Antworten mit Zitat

Wie wärs denn mit dem? der kommt ohne Spannungswandler aus.
http://www.ebay.de/itm/280785089043?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649
_________________
Schönen Gruß, Kerstin und Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helge
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3356
Wohnort: Clenze

BeitragNO:3  Verfasst am: Fr 03 Feb, 2012 11:27    Titel:  Antworten mit Zitat

Diver55 hat Folgendes geschrieben:
Wie wärs denn mit dem? der kommt ohne Spannungswandler aus.
http://www.ebay.de/itm/280785089043?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649
OK
.... zumal das "händeln" mit 230V wieder ca 20% unnötige Verluste sind und nicht ganz unbedenklich bei angedachten Einsatz auf Sportboot ist.

Einen Einsatz als "Suchscheinwerfer" wage ich stark zu bezweifeln: 120Grad Abstrahlwinkel (siehe beide Typen) leuchten bei nur 10m Entfernung bereits eine Breite von ca 35m aus Rolling Eyes
_________________
Gruß Helge
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:4  Verfasst am: Fr 03 Feb, 2012 13:58    Titel:  Antworten mit Zitat

..............................................wo steht da etwas von Sportbooten ?

Wandler dieser Bauart dürfte Schutztrennung mit Potentialausgleich darstellen, da mache ich mir bei einem Verbraucher erst beim zweiten gegensetzigen Fehler (Beispiel 1. im ersten Leiter, 2. im zweiten Leiter) Sorgen. Kann mich aber täuschen.

@ Bernd, ich bin beim 230er Typ gelandet, weil ich mir den geleistet habe. Mr. Green Warum geleistet ? Weil ich halt solche Teile und ihr Leben nicht nur aus dem Gehörten oder aus "es war einmal...." erkunden möchte.
Der zweite Grund ist. Beim DRK haben wir noch die Urscheinwerfer. Die die viel Wärme produzieren und manchmal die "dazugehörigen" Ersatzströmer dicke Backen bereiten.Heißt im praktischen Falle bauen die RK-Leute (auch die anderen) im Dunkeln ihre elektr. Anlagen, den Ersatzströmer auf und haben dann Licht. Ich finde aus Arbeitssicherheitssicht sollte schon vorher etwas Licht da sein und das schnell und einfach. Doppelte Scheinwerfer bekommen wir nie (Geldgründe) also muss man nach Alternativmassnahmen suchen. Die Fachleute schlagen vor Kerzen, Gasleuchten oder Maglite zu nutzen. Ich suche halt nach solchen Alternativen. Der kleine Scheinwerfer leuchtet jetzt bereits seit 3 Std. mit einem kleinen Wandler und einen solchen Batteriepack. Das reicht 3 mal. Das Teil hat messbar tatsächlich nur 11 Watt und bringt in der kleinen Variante genug Licht für einen Erst-Angriff. Nach den drei Stunden auch noch mit den Händen anfassbar.

Hier habe ich es rein geschrieben, weil bis auf ein paar wenige Berichte läuft nichts und es gibt aber im Hintergrund genug Mitmenschen die sich mit so etwas beschäftigen. Nur "trauen", nein sie meiden hier die öffentliche Aussprache über solche Themen. Und ich finde das seeehhhhhrrrrr schade.

Gruß Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helge
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3356
Wohnort: Clenze

BeitragNO:5  Verfasst am: Fr 03 Feb, 2012 19:06    Titel:  Antworten mit Zitat

hans hat Folgendes geschrieben:
..............................................wo steht da etwas von Sportbooten ?
....


ups Surprised stimmt, Du sprichst nur von WoMo, ich ging nur vom "naheliegendsten" aus ... Rolling Eyes
_________________
Gruß Helge
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:6  Verfasst am: Sa 04 Feb, 2012 08:34    Titel:  Antworten mit Zitat

...........nicht immer nur sofort lospoltern, weil das Wort LED drin vorkommt, sondern lesen.

Ich schrieb im ersten Angang sogar von deutscher Rettungsflotte. Das dürften als Boote von Hilfsorganisationen oder ähnlich gelagerten Institutionen sein. Im zweiten Angang schrieb ich von zusätzlicher Nutzung am WoMo. Übrigens diese oben beschriebenen Boote werden laut Binnenschifffahrtsverordnung der Berufsschiffahrt zugeordnet. Weil es hier überwiegend Boots- und WoMofahrer gibt, habe ich naheliegend diese Thema hier im Forum aufgegriffen.

Übrigens ich kenne durch PN, Mail und Telefonate bereits neun WSC-Forum- Mitgliedern die sich im Bezug auf Wohnmobil und Boote mit LED ausführlich beschäftigen. Drei davon sogar mit solchen kleinen handlichen Scheinwerfern.
Nur leider nicht mehr öffentlich - woran mag es liegen ?

Wenn Du etwas neues, fachliches zu dem Thema SMD-LED, OLED oder zu Wandlern hast, dann her damit. Wissen und Erfahrungen weitergeben macht Spaß.
Übrigens hier in Aachen wurden jetzt diese Woche alle Ampeln auf LED umgestellt. Laut Betreiber weniger Strom, höhere Lebensdauer, bessere Schaltfestigkeit und bessere Lichtwirkung.


Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helge
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3356
Wohnort: Clenze

BeitragNO:7  Verfasst am: Sa 04 Feb, 2012 13:05    Titel:  Antworten mit Zitat

hans hat Folgendes geschrieben:
...........nicht immer nur sofort lospoltern, weil das Wort LED drin vorkommt, sondern lesen.

....
Hans


Hans, keep cool, nix mit lospoltern,

Ich habe kein Problem damit, Fachliches zum Thema "SMD-LED, OLED oder zu Wandlern" abzugeben - aber ich habe auch nicht das Bedürfnis, mich mit physikalischem Fachwissen in diesem Forum zu präsentieren, was ich glaube, hier nicht am rechten Platz ist. Gewisses Grundwissen ist selbstverständlich auch in diesem Forum nützlich, aber wer will denn physikalisch so tief in die Materie steigen, nur wenn er wissen will "funktioniert's?" oder "reicht es?". Welchen Sinn macht es, fachlich sich zu SMD-LED oder OLED zu äußern, wenn es für Otto-Normal-Verbraucher darum geht sich zu entscheiden, einen LED-Scheinwerfer zu kaufen?

Dann ist es doch vernünftiger zu erkennen, dass man 120Grad-Ausstrahlwinkel wahrhaftig nicht mehr als Suchscheinwerfer benutzen (oder bezeichnen) kann. Und zudem hat diese Kritik garnichts mit Thema LED zu tun.

War es unpassend außer auf ein Sicherheitsargument darauf hinzuwiesen, dass ...
wenn man Energie sparen will, also weniger elektrische Leistung für Beleuchtung benötigen möchte (manche sprechen von "Strom-Sparen", was ja genau genommen völlig falsch ausgedrückt ist ...), dann sollte man annehmen, dass besonders darauf geachtet wird, jegliche unnötige "Stromverschwendung" zu meiden. So ist es doch etwas paradox, ein Leuchtmittel, welches nur mit Niedervolt und Gleichspannung funktioniert (also z.B. Batterie) zunächst an 230V Wechselspannung anzupassen (mit elektronischem Wandler) und dann wieder mit Niedervolt auf 230V zu transformieren - insbesonders dann, wenn auf dem Markt eine sinnvolle Lösung zu haben ist, wozu man sich nur mal ein wenig umschauen muss (wie Bernd bewiesen hat).

Aber auch diese Kritik hat nichts mit Thema LED ansich zu tun, sondern eher mit dem Umstand, dass wir viel zu häufig der globalen Werbungsaussagen ausgeliefert sind. Nicht umsonst sind Hersteller/Verkäufer mittlerweile gezwungen, bei Leuchtmitteln die "Lichtmenge" aufzuführen, damit der Käufer objektiv beurteilen kann, wieviel Licht er in Wahrheit kauft. Die Werbung z.B."1,3W LED vergleichbar mit 20W NV-Halogen" ist zwar rechtlich nicht falsch (warum darf man nicht vergleichen?) suggeriert aber gleiche Helligkeit der beiden Leuchtmittel. Das wäre gelogen, denn LEDs mit fast 200Lumen pro Watt sind NOCH nicht zu kriegen.

Übrigens verwende ich vermutlich mehr LED-Technik in WoMo, Haus und Boot an, als so mancher Forumsleser aufgrund mancher Bemerkung glauben soll. Nur posaune ich es nicht öffentlich - woran mag es liegen? Vielleicht weil ich mich mit LEDs schon soviele Jahre beschäftige, dass ich die Problematik der Umrüstung der Ampeln auf LED ebenso jahr(zehnte)elang verfolge, ebenso wie jetzt der Autoscheinwerfer in Entwicklung ist. Aber das tun sicherlich auch andere - dann bin ich sicherlich nicht klüger, wenn ich das in einem Forum erzähle.

Mal so nebenbei - wenn auch weniger Boots-Thema, weil dort m.E. noch keine Blinker vorgeschrieben sind - und wenn es die neun WSC-Forum-LED-Interessierten unter uns schon wissen könnten:

Wer auf die Idee kommt, seine (gelbe) Blinklichtlampe (-"birne") gegen LED auszutauschen, weil ja laut anderen Betreibern weniger Strom (also weniger Energieverbrauch), höhrere Lebensdauer, bessere Schaltfestigkeit (blinken!!) und bessere Lichtwirkung gegeben sein soll, sollte die Technik nicht vergessen: Die meisten Blinkrelais überwachen den Strom - eine LED-Lampe (weil weniger Strom) läßt das Blinkrelais glauben, die "Birne" sei durchgebrannt....

So, und nun genug der vielen Worte, Tschüsssss...... Wink Laughing
_________________
Gruß Helge
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:8  Verfasst am: Sa 04 Feb, 2012 14:26    Titel:  Antworten mit Zitat

Helge hat Folgendes geschrieben:


War es unpassend außer auf ein Sicherheitsargument darauf hinzuwiesen, dass ...
wenn man Energie sparen will, also weniger elektrische Leistung für Beleuchtung benötigen möchte (manche sprechen von "Strom-Sparen", was ja genau genommen völlig falsch ausgedrückt ist ...), dann sollte man annehmen, dass besonders darauf geachtet wird, jegliche unnötige "Stromverschwendung" zu meiden. So ist es doch etwas paradox, ein Leuchtmittel, welches nur mit Niedervolt und Gleichspannung funktioniert (also z.B. Batterie) zunächst an 230V Wechselspannung anzupassen (mit elektronischem Wandler) und dann wieder mit Niedervolt auf 230V zu transformieren - insbesonders dann, wenn auf dem Markt eine sinnvolle Lösung zu haben ist, wozu man sich nur mal ein wenig umschauen muss (wie Bernd bewiesen hat). :


.......................wieder gepoltert ohne die Gründe für das tun zu lesen. Mr. Green Mr. Green Zitat: "Doppelte Scheinwerfer bekommen wir nie (Geldgründe) also muss man nach Alternativmassnahmen suchen."

Ist ja schön, dass Du alles für Dich behälst. Ich teile Erfahrungen offen, nicht weil ich schlauer sein möchte, sondern um mich auszutauschen.
Ich habe mir eben mal die Mühe gemacht und habe in den Tiefen der Foren einmal nach einem fachlichen von Dir eröffneten Beitrag gesucht. Es hat lange gedauert. Lass einfach die Anderen sich austauschen und wenn Du nicht mitspielen möchtest, dann störe die anderen beim Spielen nicht. Ich finde es traurig, dass man sich nicht mehr öffentlich austauschen möchte, nur weil man nicht immer die gleiche Story hören muss. Ich bin auch nicht für 115, 175 und 200 PS, aber melde mich aber auch nicht jedes mal wenn einer sich über seine 200 PS freut und erkläre immer wieder dass es für 80% der Reviere nicht notwendig ist. Wir beenden das Thema lieber, nein nicht den Erfahrungsaustausch.



@Bernd, so könnte das von mir gestern Abend gemeinte aussehen.



Als Aufhänger habe ich die Fiamma Awning Hangers genutzt. Die passen in den üblichen Kederleisten und in den Omnistor Markissen. Zwischenzeitlich habe ich dem Teil auch einen Schutzleiter verpasst. Wink Der Hersteller sparte am Kupfer und versorgte mit Zweiadrigem. Ich dachte mir, weil ich schon so auf schnelle Abschaltung stehe, wäre das wohl besser.

Jetzt muss es dunkel werden, damit ich mal schauen kann, ob es meine Erwartungen erfüllt. Beim nächsten Treffen stellen wir uns dann nebeneinander und beleuchten gegenseitig den Abendbrottisch. Mr. Green Du mit 30 Watt, weil Du das größere Mobil und ich mit 10 Watt weil ich das kleinere Mobil habe.
Ach, Bernd vielleicht noch für das frei stehen. Die Ausführung kommt klar mit allen noch so preiswerten Wandlern. Sprich egal ob Sinus oder Rechteck. Über Lebensdauer kann ich natrülich erst etwas sagen, wenn ich den B3 Punkt erreicht habe. Aber bei 30000 h kann das ja noch 18900 h dauern. Also frühstens hierzu in 2,15 Jahre. Ich glaube den Test schenken wir uns, denn zwischenzeitlich haben wir bestimmt wieder etwas neues zum Spielen gefunden. Wink Mr. Green


Gruß Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helge
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3356
Wohnort: Clenze

BeitragNO:9  Verfasst am: Sa 04 Feb, 2012 19:30    Titel:  Antworten mit Zitat

Hans,
es war nie meine Absicht, Deine fachliche Kompetenz öffentlich in Frage zu stellen. Du wolltest selber eine Diskussion - ich habe meine Meinung sachlich erwähnt und ernte von Dir, wie leider nun schon häufiger geschehen, eine vom Thema unfaire und abschweifende Polemik.

Ich diskutiere gerne z.B. über LED und andere wissenschaftlichen Bereiche, doch bin ich es gewohnt, dass mit fachlichen Argumenten geantwortet wird. Aber auf diesen von Dir gepflegten Stil, habe ich nicht länger Lust einzugehen, daher kommen auch keine Kommentare zu Deine letztgemachten Ausschweifungen über mich.

PS.:
Es wäre sicherlich klüger, Du kommentierst meine Meinung nicht hier im Forum, sondern wenn, dann kennst Du ja meine z.B. email.
_________________
Gruß Helge
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:10  Verfasst am: Sa 04 Feb, 2012 19:52    Titel:  Antworten mit Zitat

.................................so es ist dunkel und habe mal geschaut. Im Vergleich zur bisher von mir genutzten Stableuchte oder der Lichtschlange ist deutlich mehr Licht in dem Bereich unter der Markissse. Versuchsfortsetzung wird dann mal sein, wenn Stühle und Tisch da plaziert sind wo sie gewöhnlich stehen und die Lampe ausgerichtet ist.

Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Elektrik / Elektronik / GPS / Funk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49022 Angriffe abgewehrt