Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Codierung ATIS Kennung
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Elektrik / Elektronik / GPS / Funk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:0  Verfasst am: Do 14 Feb, 2013 16:19    Titel: Codierung ATIS Kennung  Antworten mit Zitat

Hallöchen,

man hat ja schon mal im Binnenfunk von ATIS Kennung gehört. Jeder Teilnehmer erhält für sein angemeldetes Binnenfunkgerät eine ATIS Kennung. Die wird beim Loslassen der Sendetaste automatisch übertragen.

Wie schlüsselt diese sich auf. Die Nummer ist 10 stellig und beinhaltet als erstes eine

9 = Binnenschiffahrt
211 = Deutschland
11 = in diesem Falle elfter Buchstabe des Alphabets, in diesem Falle K
4697 = Rufzeichencode des Bootes/Schiffes

daraus kann man ganz einfach das Rufzeichen des Wassersportfahrzeuges erkennen.

Atis wäre = 9211114697 und das Rufzeichen wäre D K 4697.

Diese Kennungen wie Rufzeichen, ATIS, MMSI wird auch in den großen Datenbanken so gespeichert. Dort kann man dann entweder unter Rufzeichen, Name oder MMSI suchen und findet sogar wichtige Daten über das Boot, wie z.B. maximale Personenzahl. Wie z.B. hier: http://www.itu.int/online/mms/mars/ship_search.sh Einfach mal DK4697 unter Call Sign eingeben und dann auf Submit Query. Anschließend auf den angezeigten Bootsnamen klicken.

In D kann bislang nur die Bundesnetzagentur oder deren Messfahrzeuge die ATIS Kennung während eines Funkgespräches erlesen. Schleusen und WSP können (dürfen) das heute noch nicht. In benachbartem europäischen Ausland sieht das ganz anders aus.

Gruß Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Torsten
Kapitän
Kapitän


Offline
Anmeldedatum: 28.11.2006
Beiträge: 1680
Wohnort: Essen

BeitragNO:1  Verfasst am: Fr 15 Feb, 2013 08:25    Titel:  Antworten mit Zitat

klappt, hab unser Spielzeug auch gefunden...
_________________
Gruß Torsten

www.mytoy.jimdo.com

Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen.
Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Skype-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Elektrik / Elektronik / GPS / Funk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49022 Angriffe abgewehrt