Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Hinweise für Wasserstrassen in D und NL
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Binnengewässer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Torsten
Kapitän
Kapitän


Offline
Anmeldedatum: 28.11.2006
Beiträge: 1677
Wohnort: Essen

BeitragNO:15  Verfasst am: So 02 Jun, 2013 11:13    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo,
hier der Auszug aus der RheinschPV


KAPITEL 10 B E S C H R Ä N K U N G D E R S C H I F F F A H R T B E I H O C H W A S S E R
U N D B E I N I E D R I G W A S S E R
§ 10.01
Beschränkung der Schifffahrt bei Hochwasser oberhalb der Spyck'schen Fähre 1. Zwischen der Mittleren Rheinbrücke in Basel (km 166,64) und den Schleusen Kembs (km 179,10) sowie zwischen den Schleusen Iffezheim (km 334,00) und der Spyck'schen Fähre (km 857,40) ist die Schifffahrt bei Hochwasserständen zwischen den Marken I und II nachstehenden Beschränkungen unterworfen:

a) alle Fahrzeuge - mit Ausnahme der Kleinfahrzeuge ohne Maschinenantrieb - müssen sich in der Talfahrt möglichst in der Mitte, in der Bergfahrt im mittleren Drittel des Stromes halten; als Breite des Stromes gilt der Abstand zwischen den Uferlinien; beim Fahren einschließlich des Überholens sind höchstens bis zu zwei Schiffs- oder Verbandsbreiten zulässig;

b) erfordern es die örtlichen Verhältnisse, abweichend von Buchstabe a näher an ein Ufer heranzufahren, müssen alle dort genannten Fahrzeuge dennoch möglichst weit vom Ufer entfernt bleiben und ihre Geschwindigkeit entsprechend vermindern;

c) § 9.04 bleibt unberührt. Zwischen Lorch (km 540,20) und St. Goar (km 556,00) hat die Bergfahrt das mittlere Drittel des Stromes aber so weit zum linken Ufer einzuhalten, dass die Begegnung mit der Talfahrt ohne Gefahr Backbord an Backbord stattfinden kann;

d) unbeschadet des § 6.20 darf die Höchstgeschwindigkeit der Fahrzeuge gegenüber dem Ufer 20 km in der Stunde nicht überschreiten;

e) nach Überschreiten der Hochwassermarke I dürfen innerhalb des entsprechenden Streckenabschnitts nur solche Fahrzeuge ihre Fahrt fortsetzen, die mit einer Sprechfunkanlage ausgerüstet sind. Sie müssen den Verkehrskreis Nautische Information auf Empfang geschaltet haben. Dies gilt nicht für Kleinfahrzeuge, die mit Muskelkraft fortbewegt werden;

f) nach Überschreiten der Hochwassermarke I ist schnellen Schiffen die Fahrt verboten. 2. Erreicht oder überschreitet der Wasserstand die Hochwassermarke II an dem Richtpegel für den unter Nummer 3 aufgeführten Streckenabschnitt, ist die Schifffahrt mit Ausnahme des Übersetzverkehrs innerhalb des Streckenabschnitts verboten. 3. Die in Nummer 1 und 2 genannten Hochwassermarken werden durch folgende Wasserstände bestimmt und die Richtpegel für die Berg- oder Talfahrt gelten für die nachstehend aufgeführten Streckenabschnitte
_________________
Gruß Torsten

www.mytoy.jimdo.com

Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen.
Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Skype-Name
Stefan
Administrator


Offline
Anmeldedatum: 05.12.2006
Beiträge: 956
Wohnort: Olfen

BeitragNO:16  Verfasst am: So 02 Jun, 2013 17:18    Titel:  Antworten mit Zitat

Torsten hat Folgendes geschrieben:

....müssen alle dort genannten Fahrzeuge dennoch möglichst weit vom Ufer entfernt bleiben und ihre Geschwindigkeit entsprechend vermindern;


d) unbeschadet des § 6.20 darf die Höchstgeschwindigkeit der Fahrzeuge gegenüber dem Ufer 20 km in der Stunde nicht überschreiten;


...Geschwindigkeit hatten wir ja schon vermindert..... Wink

Punkt " d " wurde aber wohl nicht erreicht....

Gruß Stefan

PS: da haben wir mal wieder was gelernt. Ausdrücklich weise ich auf den nachfolgenden Satz hin:
_________________
Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen. Wenn man Glück hat, bekommt man Rabatt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:17  Verfasst am: So 02 Jun, 2013 17:31    Titel:  Antworten mit Zitat

Stefan hat Folgendes geschrieben:
...... Rot-Zeichen? Kenn ich noch gar nicht
Gruss Stefan


Hallo Stefan,

Behördenschiffe zeigen dann in der Regel eine Röhre die rot weiß rot. Das soll das selbe rechteckige Verkehrszeichen darstellen.
Blaues oder gelbes Funkerllicht dient ja nur der Kenntlichmachung einer Gefahr, einer Massnahme oder halt Sonderrechte (blau).

Das selbe gilt für das "Lima" Zeichen. Zeigt es ein Behördenfahrzeug dann muss Du die Geschwindigkeit senken, aufstoppen und längseit gehen. Zeigt selbiges Zeichen ein "ziviles" Boot, dann ist es die Regattaleitung, die mit Dir oder mit denTeilnehmern reden möchte.
Laughing

Funk . Je nach dem wo Du auf dem Rhein bist, gilt ein unterschiedlicher NIF Kanal. Bist Du zwischen 337 und 385 wird auf Kanal 22 gesendet. In anderen Abschmitten ist es der Kanal 18 (z.B. Revierzentrale Oberwesel). NIF Ausstrahlung erfolgt nicht auf dem 10er. Die Daten musst Du dem Handbuch entnehmen. Dumm für uns Freizeitschiffer, weil wirt ja oft nur ein Gerät haben und das auf dem Schiff/Schiff-Kanal sein soll (muss). Binnenschiffe haben zwei Pflichtgeräte. Eins auf dem NIF und eins auf 10.

Sperrungen und HInweise erfolgen zusätzlich natürlich auch in ELWIS. Dort nicht nur im vorhinein, sondern auch zeitaktuell.

Gruß Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan
Administrator


Offline
Anmeldedatum: 05.12.2006
Beiträge: 956
Wohnort: Olfen

BeitragNO:18  Verfasst am: So 02 Jun, 2013 17:48    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Hans,
Kanal 18 bzw. 22 hatte ich ja. Das das nicht bzw. nicht immer gesendet wird ist schon klar, das man allerdings beim Hochwasser Funk haben muss, wusste ich nicht. Ich glaube, das das Sprechfunkzeugniss nun bei mehreren eine ganz andere Bedeutung bekommen hat, mal sehen wer noch eins macht und aufrüstet.

Das beim Fahren mit und ohne Funk Regeln zu beachten sind ist klar, das auch für uns Elwis wichtig ist merkt man immer mehr. Wenn man dort mal genau liest kann man so manchen Fupa` aus dem Weg gehen.
Leider hatte ich das nicht gemacht, aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Vielleicht können wird das beim nächsten Treffen oder JHV mal etwas beleuchten, speziell auch Deine Erfahrung mit den Binnenschiffern.

Bis dahin liegen auch sicher die Ergebnisse von diesem WE vor....

Gruss Stefan
_________________
Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen. Wenn man Glück hat, bekommt man Rabatt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:19  Verfasst am: So 02 Jun, 2013 19:13    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Stefan,

der Rhein ist nicht nur etwas besonderes, weil ich ihn als die A3 zu Wasser bezeichne, sondern ganz besonders in den Regeln.
Die Regeln bei Hochwasser, Niedrigwasser und unsichtigem Wetter sind ganz besonders fest geschrieben. Der ganze Regelkram ist zwar zu 90% für die Binnenschiffer geschrieben, gelten aber im Besondere auch für uns.

Ist auf dem Rhein eine Nebelbank, dann dürfen wir eigentlich nichts mehr.
1. Bei unsichtigem Wetter müssen alle Fahrzeuge Radar benutzen. AIS ist kein Radarersatz.

2. Bei unsichtigem Wetter dürfen Kleinfahrzeuge nur dann fahren, wenn sie darüber hinaus auf Kanal 10 oder dem von der zuständigen Behörde zugewiesenen anderen Kanal auf Empfang geschaltet sind.

Das muss so auf anderen Binnengewässern nicht so sein. Leider muss man zwischen so zwischen einer und fünf Verordnungen hin und her lesen, bevor man einiges weiß. Leider !

1.Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung
2.Verordnung über die Schiffssicherheit in der Binnenschifffahrt
3.Verordnung über die Kennzeichnung von auf Binnenschifffahrtsstraßen verkehrenden Kleinfahrzeugen
4.Bundeswasserstraßengesetz
5.Rheinschifffahrtspolizeiverordnung

biegt man mal eben ab, dann gibt es für die Mosel noch die:
Moselschifffahrtspolizeiverordnung
und das Merkblatt für die Mosel
und für den Main
das Merkblatt Main.
Erhalten bleibt (leider) das Wissen von 1-4.

Natürlich können wir so etwas mal beleuchten. Beleuchten ist aber nur eine Momentaufnahme. Informieren muss man sich dummerweise auch kurzfristig. Die Hochwasserstufen gelten stellenweise ja bereits seit letztem Mittwoch. Ich verfolge es zur Zeit auch nur für Maas und Mosel, weil ich in ein paar Tagen einen Bodensee'ler an einem unseren Binnengewässer begrüssen möchte und zur Zeit sein Urlaub und Aufenthalt an Mosel und Rhein ins (Hoch)Wasser fällt.

@ Stefan, aus deinem letzten Satz ahne ich furchtbares. Wink

Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan
Administrator


Offline
Anmeldedatum: 05.12.2006
Beiträge: 956
Wohnort: Olfen

BeitragNO:20  Verfasst am: So 02 Jun, 2013 20:56    Titel:  Antworten mit Zitat

hans hat Folgendes geschrieben:

@ Stefan, aus deinem letzten Satz ahne ich furchtbares. Wink

Hans


Hallo Hans,
och, ich glaube, das ich da noch am besten liege, da Funk mit kompl. Papieren an Bord und ich "nur" etwas zu schnell war. Es gibt ja auch noch andere..... aber lass uns mal einfach das Ergebnis abwarten, vielleicht bin ich ja auch derjenige da ich hätte wissen müssen....

...mit den Infos meine ich genau das was Du da schon geschrieben hast. Einfach das man weiß auf was man da so zu achten hat und das es durchaus eine Pflicht mit Funkgerät gibt.

Gruß Stefan
_________________
Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen. Wenn man Glück hat, bekommt man Rabatt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:21  Verfasst am: Mo 03 Jun, 2013 06:40    Titel:  Antworten mit Zitat

Stefan hat Folgendes geschrieben:
und ich "nur" etwas zu schnell war.


............................das waren noch preiswerte Zeiten als es Meteors, Komets und Seetörns gab. Wink

Man vertut sich im Rhein und im Main. Offiziell keine Geschwindigkeitsbeschränkungen außer im Kleingedruckten. Nur das Kleingedruckte sind rund 1000 Seiten Gesetz und Verordnung. Alleine für die beiden Flüsse gibt es täglich mindestens eine amtliche Geschwindigkleitsreduzierung. Meistens da wo getaucht, gebaggert oder anderweitig gearbeitet wird.

Funkgeräte gibt es schon unter 200 Euro und den Funkkurs schafft man mit selber Summe. Im Vergleich zu 300 Liter Sprit doch fast ein Geschenk. Wink


Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:22  Verfasst am: Di 04 Jun, 2013 11:46    Titel:  Antworten mit Zitat

zurück, so dass hier nur Hinweise stehen, die auf mögliche Sperrungen, Reduzierungen oder sonstiges hinweisen.

In einem anderen Beitrag werde ich mal die Gesetzte auflisten, die man so beachten sollte/muss.

Hans
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:23  Verfasst am: Di 04 Jun, 2013 12:53    Titel:  Antworten mit Zitat

Mosel

Veranstaltung: besondere Vorsicht
Wasserstraße: Mosel
km von: 103,0 (49° 58.524' N 7° 7.566' E )
km bis: 106,0 (49° 57.090' N 7° 7.653' E )

Am Samstag, 22.06.2013 von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr und am Sonntag, 23.06.2013 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr, finden zwischen Mosel- km 103 und 106 Segelregatten statt. Während den Veranstaltungen hat die Schifffahrt (einschließlich den Kleinfahr-zeugen) die Regattastrecke mit langsamer Fahrt und besonderer Vorsicht zu passieren. Die Veranstaltungen werden ggf. von der Wasserschutzpolizei überwacht.
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:24  Verfasst am: Di 04 Jun, 2013 16:31    Titel:  Antworten mit Zitat

Rhein

Einsatzübungen: besondere Vorsicht
von: 15. Jun. 2013 16:00 Uhr
bis: 15. Jun. 2013 16:30 Uhr


Wasserstraße: Rhein
km von: 744,0 (51° 13.453' N 6° 46.025' E )
km bis: 744,8 (51° 13.879' N 6° 46.120' E )
Örtlichkeit: Fahrwasser Düsseldorf

Einschränkung: besondere Vorsicht, Sog- und Wellenschlag verhindern
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:25  Verfasst am: Di 04 Jun, 2013 16:36    Titel:  Antworten mit Zitat

Elbe

Sperre wegen Hochwasser gilt die folgende:
KM290.7 tot 314.5
von Dienstag 4 Juni 2013 09:00 bis auf weiteres
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:26  Verfasst am: Mi 05 Jun, 2013 06:20    Titel:  Antworten mit Zitat

Schleuse Neu Kaliss

Sperre wegen
Betreff gültig von: 5. Jun. 2013 09:00 Uhr
Betreff gültig bis: auf Widerruf


Wasserstraße: Müritz-Elde-Wasserstraße
km von: 5,0 (53° 10.338' N 11° 17.191' E )
km bis: 5,0 (53° 10.338' N 11° 17.191' E )
Hochwasserbedingt wird die Schleuse Neu Kaliß, MEW-km 4,94 ab dem 05.06.2013, 09.00 Uhr und bis auf Widerruf für die Schifffahrt voll gesperrt.
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:27  Verfasst am: Mi 05 Jun, 2013 11:16    Titel:  Antworten mit Zitat

Maas ;

teilweise Sperre
Wegen Veranstaltung gilt die folgende:
- Betriebssperre Maas, St. Servaasbrug
· am Mittwoch 12 Juni 2013 08:30-10:00
- Sperre alle Richtungen kommerzielle Fahrzeuge Maas, kmr 10.0 tot 14.0
· am Mittwoch 12 Juni 2013 08:30-10:00
Weitere Informationen:
- Information UKW 10
Sportschiffahrt ist nicht gesperrt.
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:28  Verfasst am: Di 11 Jun, 2013 14:27    Titel:  Antworten mit Zitat

Mosel

km von: 3,0 (50° 22.002' N 7° 34.135' E )
km bis: 3,1 (50° 21.959' N 7° 34.084' E )


gültig von: 20. Jun. 2013 10:00 Uhr
gültig bis: 20. Jun. 2013 16:00 Uhr
gültig von: 27. Jun. 2013 10:00 Uhr
gültig bis: 27. Jun. 2013 16:00 Uhr
gültig von: 4. Jul. 2013 10:00 Uhr
gültig bis: 4. Jul. 2013 16:00 Uhr



Am 20.06.2013 von 10:00 Uhr bis voraussichtlich 16:00 Uhr,am 27.06.2013 von 10:00 Uhr bis voraussichtlich 16:00 Uhr sowie am 04.07.2013 von 10:00 Uhr bis voraussichtlich 16:00 Uhr finden bei Mosel-km 3,000 am linken Ufer Rettungsübungen mit Einsatz eines Hubschraubers statt.Den Übungsbereich hat die Schifffahrt (einschließlich der Kleinfahrzeuge) mit langsamer Fahrt und besonderer Vorsicht zu passieren.
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans
Admiral
Admiral


Offline
Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 3884
Wohnort: Deutschland -AC-Walheim

BeitragNO:29  Verfasst am: Di 11 Jun, 2013 14:29    Titel:  Antworten mit Zitat


Mosel


km von: 178,1 (49° 48.847' N 6° 45.154' E )
km bis: 178,4 (49° 48.787' N 6° 44.924' E )


Einschränkung: besondere Vorsicht, Sog und Wellenschlag vermeiden, Geschindigkeitsreduzierung
Richtung: alle Richtungen
Betroffener Bereich:linkes Ufer
gültig von: 15. Jun. 2013 09:00 Uhr
gültig bis: 15. Jun. 2013 12:00 Uhr

Übung der DLRG
_________________
Warum fahre ich kein Schlauchboot mehr ? ! Weil man muss bei denen alle paar Jahre einen größeren Motor dran machen, damit es überhaupt noch fährt. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Binnengewässer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49020 Angriffe abgewehrt