Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Motorbefestigung am Komet gts
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Motoren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zenit74m
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 12.07.2011
Beiträge: 17
Wohnort: Nürtingen

BeitragNO:0  Verfasst am: Fr 07 Jun, 2013 13:08    Titel: Motorbefestigung am Komet gts  Antworten mit Zitat

Hallo,

ich möchte einen 50 Ps Motor an mein Boot machen .
Der alte 35 Ps war nur geschraubt (wie Schraubzwingen.
Und beim neuem soll man durch den Spiegel bohren, meine Frage:
Einfach durch bohren und normale Schrauben nehmen oder gibt's an besondere?
Und wo bekomm ich so einen Hacken her den man oben in den Motor schrauben kann damit man ihn besser mit der Winde hoch heben kann??

Gruß Heiko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan
Administrator


Offline
Anmeldedatum: 05.12.2006
Beiträge: 956
Wohnort: Olfen

BeitragNO:1  Verfasst am: Sa 08 Jun, 2013 05:30    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Heiko,
Es gibt extra Befestigungsschrauben mit Feingewinde für die Befestigung. Ich weiss aber von vielen die normale Edelstahlschrauben genommen haben und es hält. Bei den gebohrten Löchern solltest Du auf eine ordentlichen Abdichtung und versiegelung des Holzes achten. Also nach dem bohren das Holz wasserdicht streichen. Die Schrauben mit Dichtungsmasse z.B. Scheibenkleber oder Dekalin verwenden. Dekalin hat den Vorteil das es nicht aushärtet und später sich super lösen lässt. Ähnlich zäh wie ein weiches Kaugummi. Das Zeug ist quasi immer wiederverwertbar da es beim kneten wieder weich wird.
Gruss Stefan
_________________
Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen. Wenn man Glück hat, bekommt man Rabatt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zenit74m
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 12.07.2011
Beiträge: 17
Wohnort: Nürtingen

BeitragNO:2  Verfasst am: So 09 Jun, 2013 08:47    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Stefan,

danke erst mal für die guten Tipps.
Kannst du mir auch sagen wie diese Schrauben genau heißen und woher ich diese bekomm ?
Ich wird dann das Dekalin verwenden, wenn das besser ist.

Gruß Heiko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan
Administrator


Offline
Anmeldedatum: 05.12.2006
Beiträge: 956
Wohnort: Olfen

BeitragNO:3  Verfasst am: So 09 Jun, 2013 23:08    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Heiko,
Ich denke direkt bei den Motorherstellern. Ich kaufe das hier immer im Schraubenhandel, habe aber auch nur normale Schrauben verwendet.
Gruss Stefan
_________________
Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen. Wenn man Glück hat, bekommt man Rabatt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ali
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 29.11.2006
Beiträge: 150
Wohnort: 04416 Markkleeberg / Leipzig

BeitragNO:4  Verfasst am: Mo 10 Jun, 2013 10:30    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Heiko,

unser Komet mit 40 PS Mercury wurde meist demontiert. Der Motor war maximal 15 Tage in Kroatien angeschraubt. Dafür hatte ich oben die serienmäßigen Klemmschrauben und unten zwei normale 10 ner Schrauben aus dem Baumarkt, jedesmal neu mit Silikon eingesetzt. und die Schrauben etwas gefettet.
Die Schrauben taten immer problemlos ihrern "Dienst".
Sollte der Motor längerfristig befestigt werden ,sind natürlich Edelstahlschrauben zu bevorzugen.
_________________
Gruß Andreas
__________________________________
Wiking Titan, Mercury Optimax 200 PS
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Motoren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49022 Angriffe abgewehrt