Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e.V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Yamaha AB nachlackieren
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Motoren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
UliH
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 14.05.2015
Beiträge: 24
Wohnort: Landshut

BeitragNO:0  Verfasst am: So 07 Jun, 2015 21:23    Titel: Yamaha AB nachlackieren  Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
mein Komet hat einen alten Yamaha-40 PS AB. Technisch aus dem Service astrein zurückgekommen, schwergängige Klemmschrauben und Hochklappvorrichtung habe ich schon gangbar gemacht ( Kettenspray ! ) nur der Gilb: Der Motor wurde mal nachlackiert, teils einfach über die Originalfarbe drüber. Diese Farbe blättert teils ab, aber das eigentliche Problem : unter dem Neulack ist dickes Salz bzw. Alusalz, wie eine Art Osmose.
Wenn ich das abschleife auf das Alu, womit soll ich grundieren?


Zinkhaltige Grundierung ( hab ich gefunden bei Bootsbedarf Nord) ? Bei meinem Lackhändler habe ich eine Epoxidgrundierung 2-K für sündteure 26 EUR die Spraydose gefunden, die wissen aber nichts über Salzwasserbeständigkeit.....
Originalfarbton hab ich...
_________________
Beste Grüße
Uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rg3226
Kapitänleutnant
Kapitänleutnant


Offline
Anmeldedatum: 16.05.2009
Beiträge: 518
Wohnort: 46147 Oberhausen

BeitragNO:1  Verfasst am: Mo 08 Jun, 2015 07:02    Titel:  Antworten mit Zitat

Halo Uli

Ich habe die Seitenteile meines Bracket (Evinrude E-TEC) mit Alu Grund von Dupli Color grundiert.
Danach Basis Farbe von Evinrude und danach mit einer 2K Sprühdose Klarlack lackiert.

Bei 2K Sprühdosen wird vor dem lackieren am Boden der Härter aktiviert und durchgemischt.
2K Sprühdosen ist schon Profi Qualität und sind wesentlich resistenter gegen Kraftstoff,Öle u.s.w.




_________________
Mein YouTube Kanal rg3226 oder reiner grundke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UliH
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 14.05.2015
Beiträge: 24
Wohnort: Landshut

BeitragNO:2  Verfasst am: Mo 08 Jun, 2015 18:42    Titel:  Antworten mit Zitat

Vielen Dank für den Tipp.
_________________
Beste Grüße
Uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UliH
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 14.05.2015
Beiträge: 24
Wohnort: Landshut

BeitragNO:3  Verfasst am: Fr 03 Jul, 2015 17:54    Titel:  Antworten mit Zitat

Sodele, mal Neuigkeiten:

Der Motor hat einen von mir verschuldeten Defekt:
Hab mir einen schönen Transportständer dafür gebaut, dummerweise kurz vor dem Gewitter noch schnell unter Dach stellen wollen, ist mir der Motor umgekippt. Genau auf seine 13, also den Seilzugstarter....Aluteile kaputt.....naja, eigene Dummheit.
Ganz rein zufällig ne Woche gesucht, kein Händler hat das oder antwortet überhaupt.... und plötzlich steht einer in Ebay, 20 min später sollte er mir gehören. Aber der Versand.....Poststreik, Versand aus Österreich nur mit Post weil sonst zu teuer, und der Versender hat falsch versandt, der Käufer die nicht bestellte Ware sofort ihm statt mir als dem richtigen Käufer zugeschickt, tja, und Verkäufer ist eine Woche in Urlaub.....
Vorgestern kam dann das Teil, leider hat es zwar genau dieselbe Teilenummer drauf, aber andere Bohrung ( kein Problem, kann ich aufbohren) aber innen nen Anderen Mitnehmer ( auch andere Nummer)....denkt natürlich jeder, wenn eine Nummer passt, dass das dann an weiteren Teilen scheitern könnte.
Nun ja, rein zufällig hab ich noch nen E-Starter bekommen....auch schon eingebaut...
Und wegen Pimp-my-Yamaha reicht noch nicht, hab die Tage einen Teilemotor gekauft, da müsste noch einiges dabei sein was ich mir auf Halde lege.
Jetzt muss die Elektrik halt noch angepasst werden und ne Batterie rein. Die kann ich ja gebrauchen für den Drehzahlmesser.
Lack war auch so ne Sache, bei Dupli nachgesehen wer hier im handelstechnischen Nirwana den haben könnte, so bin ich zu Stahlgruber gekommen. Dort haben die tatsächlich eine Bestellnummer gefunden, aber nicht da. Bestellen, ein Reizwort für mich schon seit es Fachhandel gibt. 1 1/2 Wochen später rufen die an, meine Grundierung sei da. Kollege nimmt Telefonat an, notiert sich keinen Anrufernamen, und ich fahr hin. Keiner weiss was davon, meine Beraterin, die es bestellt hatte, ist seitdem nicht mehr in der Arbeit, kann also nicht angerufen haben. Nichts ist da.....aber sieh an, jetzt sind 4 Dosen im Regal, Hersteller Dupli, aber anderer Handelsnamen....schön wenn man bestellt und das Zeugs kommt für jedermann ins Regal.....
Woran liegts sonst noch?
Ja, heute haben sie im Haus meine Heizung ausgebaut, die nächsten Tage Heizraum streichen, Montag kommt die Neue.
Trailer hat an 2 Armen Durchrostungen, hab auch Slipräder druntergebaut, sonst hängt das Boot nur in den Gurten ( die kommen auch neu, aus Sicherheitsgurten ). Die Räder sind auf Wohnwagenstützen montiert und ich kann sie zum Slippen hochkurbeln. Ich stell mir das ganz kommod vor. Nächste Woche wird am Hänger geschweisst, und dann kommt Lack drauf.
Und dann ab in die Halle. Motor kommt dran, bis dahin sollte ich auch Starterknopf und dickes Kabel haben. Und das Armaturenbrett vervollständigen können mit Garmin 78s-Halterung, DZM und 3 Knöpfen.
Wenn ich langweile sagt es.....ich denke ich hab einen besch.... Schreibstil wenns so raussprudelt. Dann geh ich das Einbaufantriebwerk in der Pinocchio-Fox laminieren. ist ja nicht so daß mein Wiking meine einzigen drei Hobbies wären.....
Laughing
Am Boot selbst muß ich nichts machen, nur sauber, 3 Stellen flicken bzw. nachkleben, Innenboden mal rausnehmen und dabei alle Schrauben nachschneiden bzw. entkrusten, und evtl. ein paar kleine U-Bleche entrosten. Also praktisch nichts.
Nebenbei arbeite ich ja auch noch....
Ich freu mich schon auf die erste Ausfahrt, versichert ist das Boot, die umschreibung läuft immer noch, hab seit 3 Wochen nichts gehört, aber, wie gesagt, hier bei uns kommt mit der Post so gut wie gar nichts an.
Zumindest hab ich 3 Props zur Verfügung, drauf war einer mit einem kleinen Schaden, hab einen sogutwieneu und einen sehr günstig geschossenen miteinpaarkratzernimlack. Zum Probieren mit GPS-Überwachung sicher nicht schlecht.
Und wenn ich wirklich mal zum Fahren kommen werde, weit komm ich ja eh nicht, hab ja nur am Bug einen einzigen Fahnenmast, antikes Holz restauriert, neu lackiert glatt wien Kinderpopo, aber unvorschriftsmäßig nicht steuerbords. Also komm ich eh nicht weit, 1 Meile und dann in den Marinekerker ( wurde mir im Nachbarforum glaubhaft versichert). Bei Tino läuft die Versicherung dann hoffentlich einfach so weiter.
Und wenn ich mit ellenlangem Bart nach 25 Jahren rauskomme und dreinschaue wie der aus der Möbelwerbung, und es dann immer noch Internet geben sollte, dann meld ich mich wieder
Wink
_________________
Beste Grüße
Uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rg3226
Kapitänleutnant
Kapitänleutnant


Offline
Anmeldedatum: 16.05.2009
Beiträge: 518
Wohnort: 46147 Oberhausen

BeitragNO:4  Verfasst am: Fr 03 Jul, 2015 22:05    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Uli

Ich musste schon einiges von dir 3x lesen um es zu kapieren.

Aber lag bestimmt an mir und der großen Hitze Wink

Vielen Dank für deine Rückmeldung und ausgiebige Beschreibung

Da hast du aber ein wenig Pech gehabt aber ein richtiger Wiking Fahrer wird mit solch Kleinigkeiten leicht fertig.

Ich glaube wenn du mit deinem Wiking irgendwann auf dem Wasser bist hast du alles vergessen Wink
_________________
Mein YouTube Kanal rg3226 oder reiner grundke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UliH
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 14.05.2015
Beiträge: 24
Wohnort: Landshut

BeitragNO:5  Verfasst am: So 06 Sep, 2015 22:05    Titel: Habe fertig  Antworten mit Zitat

...obwohl fertig ist man nie. Trotzdem war heue Erstwasserung unter meinen Fittichen.

Ort: Kapfelberg an der Donau
Wetter: so bis 14 Grad
Wind fast nix
Sonne genug
Fahrzeit: etwa 2 1/2 Stunden

Besondere Vorkommnisse:
Bis auf die im Wasser liegende Bugleine, die ich erst mit dem Bootshaken rausfischen musste, bevor ich nach dem Ablegen losfahren konnte, keine
Beim ersten Slippen in meinem Leben hat Hafenmeister Klaus geholfen. Danke ihm ganz herzlich.
_________________
Beste Grüße
Uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Motoren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49017 Angriffe abgewehrt