Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e.V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Neuer Motor für Wiking Meteor
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Motoren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MarioDD
Matrose
Matrose


Offline
Anmeldedatum: 14.03.2017
Beiträge: 5
Wohnort: Dresden

BeitragNO:0  Verfasst am: Di 14 März, 2017 16:37    Titel: Neuer Motor für Wiking Meteor  Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,
ich habe mir ein Wiking Meteor gekauft und bin nun auf der Suche nach einem passenden Motor.
Ich liebäugle gerade mit einem Evinrude E-Tec mit 60PS.
Laut Beschreibung hat der Motor eine Schaftlänge von 508mm, also 20Zoll.
Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem Motor, kann ich den überhaupt an den Meteor verbauen wegen der Schaftlänge?
Danke schonmal für eure Hilfe,
Mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diver55
Moderator


Offline
Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 867
Wohnort: Bad Iburg

BeitragNO:1  Verfasst am: Mi 15 März, 2017 10:30    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo. Die Schaftlänge passt auf jeden fall.
Zu dem Motor kann ich nichts sagen.
_________________
Schönen Gruß, Kerstin und Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moni/Bernd
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 24.02.2012
Beiträge: 104
Wohnort: Darmstadt

BeitragNO:2  Verfasst am: Mi 15 März, 2017 14:36    Titel:  Antworten mit Zitat

Bist Du denn wirklich sicher, dass Du nur 60 Ps haben willst?
Wir haben 90 Ps am Meteor. Wir fahren zwar eher gemütlich durch die Gegend und selten mal länger mit Vollgas, aber ich denke, 90 Ps sollten es schon sein, besonders wenn man ab und zu auch mal mit 3 oder 4 Personen fährt.


LG
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarioDD
Matrose
Matrose


Offline
Anmeldedatum: 14.03.2017
Beiträge: 5
Wohnort: Dresden

BeitragNO:3  Verfasst am: Mi 15 März, 2017 16:06    Titel:  Antworten mit Zitat

Moni/Bernd hat Folgendes geschrieben:
Bist Du denn wirklich sicher, dass Du nur 60 Ps haben willst?
Wir haben 90 Ps am Meteor. Wir fahren zwar eher gemütlich durch die Gegend und selten mal länger mit Vollgas, aber ich denke, 90 Ps sollten es schon sein, besonders wenn man ab und zu auch mal mit 3 oder 4 Personen fährt.


LG
Bernd


Ehrlich gesagt bin ich mir da gar nicht so sicher ob es "nur" 60PS sein sollen.
Bisher hatte ich ein Komet mit Spitztüten und stumpfen Bug. Da hing ein 10PS Mercury 2Takt dran.
Das war schon okay, obwohl es da manchmal schon gern etwas mehr hätte sein können... Rolling Eyes
Der 60PS Evinrude E-Tec ist der größte 2 Zylinder mit 113Kg. Leider hab ich kein Typschild am Boot, oder Unterlagen dazu. Aber der 75 oder 90PS E-Tec wiegt dann schon 145Kg!
Sind nicht 90PS laut Wiking die max. Motorisierung beim Meteor?
LG Mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Librion
Kapitän
Kapitän


Offline
Anmeldedatum: 29.11.2006
Beiträge: 1546
Wohnort: Deutschland

BeitragNO:4  Verfasst am: Do 16 März, 2017 18:42    Titel:  Antworten mit Zitat

.
... vor `98 gab es keine/ fast keine CE. So wurden/ werden die Boote mit 100 - 115 Viertakt PS motorisiert.

... mein Tipp- der neue Yamaha 100 PS! --- E-TEC - da brauchst Du einen Händler vor Ort und am Urlaubsort. Die anderen Hersteller sind besser erreichbar( Ersatzteile, Fachwerkstatt..... Mercury, Suzuki, Honda, Mariner, Selva ).

... mit 90 - 100 PS läuft das Boot ca. 70 km/h.
.
.
_________________
Schöne Grüsse !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moni/Bernd
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 24.02.2012
Beiträge: 104
Wohnort: Darmstadt

BeitragNO:5  Verfasst am: Do 16 März, 2017 20:49    Titel:  Antworten mit Zitat

Ein Komet mit 15 Ps hatten wir auch mal.
Da war ich mit der Motorisierung absolut zufrieden.

Jetzt haben wir für den Urlaub auch noch ein Draco mit 30 Ps.
Die sind für dieses Boot dicke ausreichend.

Aber das Meteor ist da schon ein anderes Kaliber und weniger als 90 Ps ist meiner Meinung nach nix.
Du kannst aber mal Helin hier aus dem Forum fragen.
Ich meine, der hätte 60 Ps am Meteor.
Und ich glaube mich auch zu erinnern, dass er nach was stärkerem Ausschau hält.

LG
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MK
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 24.12.2006
Beiträge: 63
Wohnort: 63457 Hanau

BeitragNO:6  Verfasst am: Do 16 März, 2017 21:58    Titel:  Antworten mit Zitat

Helin hat einen 50er Mercury 4Takter (Bigfoot). Auf einem Treffen bin ich mit knapp 50 km/h hinter ihm her gefahren. Dee 60er 2Takter würde ich realistisch auf ca. 55 kmh tippen. Auf dem Meer fahre ich mit meinem Meteor zw. 30 bis 45 kmh. Der 60er wird daher wohl kaum auf Vollast laufen. Mein 90er Honda wiegt 169 kg. Der 60e Etec ist gut 50 kg. leichter. Ich glaube daher dass das Meteor mit dem 60er auch bei 4 Personen kein Problem haben wird. Ich denke, man muss nicht unbedingt auf die maximale Motorleistung gehen. Ich habe zwar selbst einen 90er Honda (VMax 67 bis 70 kmh abhängig von der Beladung) dran, aber das Meteor ist durch das enorme Motorengewicht nach meinem Gefühl etwas hecklastig.


Viele Grüße Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diver55
Moderator


Offline
Anmeldedatum: 18.02.2007
Beiträge: 867
Wohnort: Bad Iburg

BeitragNO:7  Verfasst am: Fr 17 März, 2017 14:08    Titel:  Antworten mit Zitat

Eine Alternative in Sachen Gewicht und Leistung wäre der Suzuki 90 DF. Aber wie Michael schon sagt, je höher das Gewicht des Motors desto hecklastiger wirrd das Boot, und braucht länger um in die Gleitphase zu kommen.
Wir fahren am Meteor einen Yamaha 100, Durch Anbau der "Flügel" an der Kavitationsplatte hat sich die Hecklastigkeit stark verbessert.
_________________
Schönen Gruß, Kerstin und Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarioDD
Matrose
Matrose


Offline
Anmeldedatum: 14.03.2017
Beiträge: 5
Wohnort: Dresden

BeitragNO:8  Verfasst am: Fr 17 März, 2017 23:52    Titel: Was nun?  Antworten mit Zitat

Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes
Tja ihr Lieben,
so ist das wohl! Eine Frage, 5 Antworten und mindestens 9 Meinungen!!!
Das ist nicht böse gemeint, aber eigentlich bin ich jeztzt nicht wirklich schlauer! Shocked

Was mach ich nun?

Es sieht so aus, das "alte" Boot ist neu für uns!
"Uns", das sind wir, Ich 85kg, Sie 75kg, ihre kleine Tochter etwa 20Kg, mein Hund etwa 25kg. Alles circa!
Dazu kommen noch so all die Sachen die das Leben auf und neben dem Wasser angenehm machen.
Etwa 20kg!?
Wir wollen ab und zu mal auf der Elbe fahren und dabei Spaß haben!
Tja und ab und an mal auf Seen in der Region, oder mal Richtung Berlin, und/oder so.
Aber alles im Rahmen, wenn es die Zeit her gibt, da wir ja noch lange keine Rentner sind.
und das "Ganze" sollte bezahlbar sein und bleiben! Wink
Vielleicht hat ja irgendwer noch irgendwo nen "passenden", "bezahlbaren" Motor zu liegen oder kennt jemanden, der jemanden kennt...
Ihr wisst schon! Rolling Eyes

Oder schau ich doch lieber weiter nach nem halbwegs günstigen, gebrauchten
Evinrude E-Tec mit 60, 75 oder 90PS?!


Der "ratlose" Mario aus Dresden Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wibo
Kapitänleutnant
Kapitänleutnant


Offline
Anmeldedatum: 20.11.2006
Beiträge: 617
Wohnort: Bonn

BeitragNO:9  Verfasst am: Sa 18 März, 2017 00:17    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo Mario,
ich schließe mich der Meinung von Michael an. Somit hast Du schon mal keine weitere Meinung Wink
Wir hatten an unserem Meteor einen 70 PS Viertakt. Vmax ist damit 52km/h. Ob das reicht, ist Geschmacksache. Das Gewicht des 4-Takt von 155kg macht das Boot etwas hecklastig. Aber mit genug Gegengewicht auf den vorderen Sitzen ist das weg Laughing

Kannst Du hier deutlich sehen Very Happy
Viele Grüße,
Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Stefan
Administrator


Offline
Anmeldedatum: 05.12.2006
Beiträge: 948
Wohnort: Olfen

BeitragNO:10  Verfasst am: Sa 18 März, 2017 07:48    Titel: Re: Was nun?  Antworten mit Zitat

MarioDD hat Folgendes geschrieben:

und das "Ganze" sollte bezahlbar sein und bleiben! Wink
Vielleicht hat ja irgendwer noch irgendwo nen "passenden", "bezahlbaren" Motor zu liegen
Der "ratlose" Mario aus Dresden Embarassed


Hallo Mario,
Wenn es ein 2 Takter sein soll, darf oder kann, sieh dir doch mal den etwas älteren yamaha 70 Ps 3 Zylinder an. Der ist sehr leicht, relativ sparsam, bezahlbar und fast unzerstörbar, ohne viel Elektronik, ohne empfindliche Einspritzelemente usw..... Aber natürlich ein 2 Takter

...so nun hast Du noch ne Meinung.... Überlege für Dich was Du mit dem Boot vor hast. Denke auch an eins: Mit einem etwas stärkeren Motor kann man mit weniger Drehzahl natürlich auch langsam fahren und die Lärmentwicklung ist dann auch ertragbar. Reserve ist aber vorhanden, auch bei höherer Gewichtsbelastung im Boot durch Gepäck usw. Zusätzliches Gewicht kostet immer auch Leistung und erhöht den Verbrauch.

Denke aber auch an: ölverbrauch, Geruchs-(Belästigung), ggf Qualm, Lautstärke ......ein schöner 4 Talter läuft in der Regel ruhiger und braucht kein Öl, somit verbrennt der auch sauberer.

Wenn Du/Ihr euer Boot häufiger gebrauchen möchtet würde ich zum 4 Takter tendieren, für mal preiswert fahren und Ggf. mal schnell fahren einen älteren starken 2 Takter

Gruss Stefan
_________________
Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen. Wenn man Glück hat, bekommt man Rabatt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
MarioDD
Matrose
Matrose


Offline
Anmeldedatum: 14.03.2017
Beiträge: 5
Wohnort: Dresden

BeitragNO:11  Verfasst am: Mo 20 März, 2017 20:03    Titel:  Antworten mit Zitat

So ihr Lieben,
da es ja nun schon einige Meinungen bezüglich eines passenden Motors für meinen Merkur gibt
hab ich bisl weiter geschaut.
Irgendwie bin ich immer wieder mal bei Mercury Force 2 Taktern mit 90 Ps gelandet.
Die sind vom Preis her auch noch ganz annehmbar! Very Happy
Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesen Motoren gemacht, würdet ihr mir zu oder doch eher abraten?
Ich bin wirklich über jeden Tip dankbar!
Und vielleicht kennt ja jemand von euch jemanden, der jemanden kennt der da gerade so nen Motor verkaufen möchte!? Manchmal ist es ja dumm... Razz

Ach und dann, ja ich weiß gehört eigentlich nicht in "Motoren", aber weil ich einmal beim schreiben bin

Franks Schlauchbootreiniger, der soll ja wirklich gut sein!
Weiß jemand wo ich den herbekomme, hat jemand vielleicht sogar nen Link für mich?!
Und ne gute Pflege für danach (Franks Schlauchbootreiniger) auch ich auch noch!

Und dann such ich noch diese Haken (siehe Bild) für meine Persenning!
Damit wird die Persenning am Frontscheibe eingehangen!
Meine sind alle hinüber (Weichmacher raus und dadurch zerbrochen)

Also ihr Lieben, ich bin über jeden Tip dankbar!
Danke schonmal, Mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
seetörner
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 16.03.2009
Beiträge: 39
Wohnort: Puderbach

BeitragNO:12  Verfasst am: Mo 20 März, 2017 20:34    Titel:  Antworten mit Zitat

Hallo,

habe an meinem Meteor einen Johnson mit 65 PS .

Fahre auch aufm Rhein ( Koblenz - Bonn -Mainz ) für mich vollkommen ausreichend.

Also noch was zur Meinungsfindung .

Möchte aber noch dieses Jahr zur Elbe ( Dresden ) .

Gruß vom Westerwald
Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarioDD
Matrose
Matrose


Offline
Anmeldedatum: 14.03.2017
Beiträge: 5
Wohnort: Dresden

BeitragNO:13  Verfasst am: Mo 20 März, 2017 20:43    Titel:  Antworten mit Zitat

seetörner hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

habe an meinem Meteor einen Johnson mit 65 PS .

Fahre auch aufm Rhein ( Koblenz - Bonn -Mainz ) für mich vollkommen ausreichend.

Also noch was zur Meinungsfindung .

Möchte aber noch dieses Jahr zur Elbe ( Dresden ) .

Gruß vom Westerwald
Wolfgang


Na da sehen wir uns ja vielleicht, ich wohne ja in Dresden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jochen
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 15.12.2006
Beiträge: 284
Wohnort: Kirchenlamitz

BeitragNO:14  Verfasst am: Mo 20 März, 2017 21:15    Titel:  Antworten mit Zitat

Die Haken gibt es bei Hellwig Motorboote.
_________________
Gruß Jochen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Motoren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  48916 Angriffe abgewehrt