Zur Homepage des WSC W i k i n g
S c h l a u c h b o o t c l u b   e. V.
 Forum des WSC ForumForum  KarteKarte  Überwachte ThemenÜberwachte Themen  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste  BenutzergruppenBenutzergruppen  RegistrierenRegistrieren 
   KleinanzeigenKleinanzeigen  Anzeige SuchenAnzeige Suchen  KontaktformularKontakt  KalenderKalender  ProfilProfil  Private NachrichtenPrivate Nachrichten  LoginLogin
Typenschild Meteor
Gehe zu Seite Zurück  1, 2 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Boote
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rg3226
Kapitänleutnant
Kapitänleutnant


Offline
Anmeldedatum: 16.05.2009
Beiträge: 522
Wohnort: 46147 Oberhausen

BeitragNO:15  Verfasst am: Di 22 Aug, 2017 20:54    Titel:  Antworten mit Zitat

Oje oje....warum soll man solch ein Typenschild für ein Boot nicht ersetzen können.
Es muß natürlich die gleichen Daten auf dem Typenschild zu sehen sein wie auf den Bootspapieren.
Und damit meine ich nicht die Zulassung.

Von der Wiking Werft kann man wohl nichts mehr erwarten.
Aber ist ja kein Wunder nach dem Auftritt der neuen Home Page.

Ich glaube die haben alles verkauft und zu Geld gemacht was eingelagert war.

Es gibt Hersteller die ein vernünftiges Typenschild anfertigen.

Ich glaube nach dem Abgang der Nachfolger der Wiking Werft sollte man sich einiges einfallen lassen um ein Wiking am Leben zu halten.

Mittlerweile fahre ich einen Zar 53 und habe Spass an meinem verflossenen Wiking gehabt.
Aber ich möchte nicht mehr tauschen auch nicht gegen einen Titan.
_________________
Mein YouTube Kanal rg3226 oder reinergrundke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ad-mh
Bootsmann
Bootsmann


Offline
Anmeldedatum: 06.05.2015
Beiträge: 101
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragNO:16  Verfasst am: Di 22 Aug, 2017 21:04    Titel:  Antworten mit Zitat

Moin,

bei meinem WW habe ich dazu ein Gutachten der Prüforganisation GTÜ. Beim Ordnungsamt ist die Änderung eingetragen, ebenso ist die Änderung des Typenschildes, welches nach wie vor vom Hersteller des WW stammt, dokumentiert.
=> Für mich ist das unproblematisch. Ich habe nichts geändert.

Die Steilvorlage für die Versicherung wird es nicht geben, da die Auflastung durch das Gutachten abgesichert ist und auch der Hersteller selbst die Auflastung ohne Änderung der Fahrzeugtechnik anbietet. Alle Teile erfüllen die Anforderungen.
Allenfalls haftet der Gutachter mit seiner Haftpflicht.

Richtig. Allgemeingültig übertragbar ist die Aussage damit nicht.

Das Typenschild wird mit der Werft abgestimmt. Soviel ist sicher.
Hat jemand die Werft in letzter Zeit erreicht? Ich komme dort telefonisch nicht durch.

VG

Andreas Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rg3226
Kapitänleutnant
Kapitänleutnant


Offline
Anmeldedatum: 16.05.2009
Beiträge: 522
Wohnort: 46147 Oberhausen

BeitragNO:17  Verfasst am: Mi 23 Aug, 2017 08:09    Titel:  Antworten mit Zitat

Ich glaube das man mit der Werft nichts mehr abstimmen kann.

Tel. nicht mehr erreichbar und Web. Seite deaktiviert.
_________________
Mein YouTube Kanal rg3226 oder reinergrundke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
frank
Moderator


Offline
Anmeldedatum: 29.11.2006
Beiträge: 1872
Wohnort: Solingen

BeitragNO:18  Verfasst am: Mi 30 Aug, 2017 20:17    Titel:  Antworten mit Zitat

Habe ich doch geäußert, mit einem Sachverständigen abstimmen, dann ist alles in Ordnung.
_________________
Gruß
Frank


Ein Titan wird kommen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alexanne
Maat
Maat


Offline
Anmeldedatum: 06.09.2015
Beiträge: 42
Wohnort: 32289 Rödinghausen

BeitragNO:19  Verfasst am: Fr 01 Sep, 2017 11:23    Titel: anmerkung zu Text von rg3226  Antworten mit Zitat

"Ich glaube die haben alles verkauft und zu Geld gemacht was eingelagert war." Zitat von rg3226------also mit so einer Bemerkung sollte man vorsichtig sein, tut man den Betroffenen u.A. ziemlich unrecht!!! Ein Forumsmitglied hat aus dem Handelsregister erfahren das ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde!!
MfG Alexanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype-Name
frank
Moderator


Offline
Anmeldedatum: 29.11.2006
Beiträge: 1872
Wohnort: Solingen

BeitragNO:20  Verfasst am: Fr 01 Sep, 2017 21:02    Titel:  Antworten mit Zitat

Es ist Fakt die Werft hat am 17.08.2017 Insolvenz beim Amtsgericht Kassel eingereicht.
Eine exakte Abschrift der Veröffentlichung ist im Mitgliederbereich zu finden.

Zitat:

666 IN 175/17 : Über das Vermögen der WIKING Schlauchbootwerft GmbH, Carlsdorfer Straße 10, 34369 Hofgeismar (AG Kassel, HRB 9329), vertr. d.: Gabriele Kaulhausen, (Geschäftsführerin), ist am 17.08.2017 um 09:20 Uhr das Insolvenzverfahren eröffnet worden.
_________________
Gruß
Frank


Ein Titan wird kommen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rg3226
Kapitänleutnant
Kapitänleutnant


Offline
Anmeldedatum: 16.05.2009
Beiträge: 522
Wohnort: 46147 Oberhausen

BeitragNO:21  Verfasst am: Sa 02 Sep, 2017 08:24    Titel: Re: anmerkung zu Text von rg3226  Antworten mit Zitat

Alexanne hat Folgendes geschrieben:
"Ich glaube die haben alles verkauft und zu Geld gemacht was eingelagert war." Zitat von rg3226------also mit so einer Bemerkung sollte man vorsichtig sein, tut man den Betroffenen u.A. ziemlich unrecht!!! Ein Forumsmitglied hat aus dem Handelsregister erfahren das ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde!!
MfG Alexanne


Warum soll ich mit dieser Aussage vorsichtig sein.

Ich wäre vor Jahren in der Werft wie in dem Ort die Jahreshauptversammlung durchgeführt wurde.
Wir haben dort eine Besichtigung gemacht.

Für mich war es ein besonderer Leckerbissen da ich schon immer Fan von Wiking war.
Nur leider konnte ich es mir früher nicht leisten.

Die Werft sah teilweise so aus als ginge es am nächsten Tag weiter.
Ich habe es mir sehr genau angeschaut.

Zu der Zeit hatte ich meinen Seetörn FR in Arbeit und brauchte noch ein Gestänge für das Verdeck.
Ich durfte mit in den verschlossenen Lagerbereich und habe schließlich etwas gefunden was ich passend machen konnte.
Dabei habe ich gesehen was dort noch alles eingelagert war.

Diese Ersatzteile und fertige Boote werden nach und nach verkauft worden sein.

Der ein oder andere hat bestimmt einen netten Kontakt mit den Inhabern gehabt wie er eine Arbeit in Auftrag gegeben hast.

Ich kann mich daran erinnern das es oft sehr schwer war den Kontakt zu knüpfen.

Auch sie Webseite war sehr lange sie alte Seite mit neuen Daten.
Dazwischen war die Webseite in Vorbereitung (lange über die vorgegebene Zeit) und danach wurde ein halb fertiges häßliches Wega präsentiert wo man den Motor nur angehangen hatte.
So etwas geht garnicht und vergrault jeden Kunden.

Wie ich gesehen habe ist auch beim Wega sie alte Form verwandt worden.

Ich finde die Mannschaft hat sich selber ins Aus geschossen.

Ich habe es einmal geschrieben aber mache es noch einmal.

Pflegt eure Wiking Boote denn es sind schöne alte Klassiker Wink

Mein Bildchen unten lasse ich bestehen....denn es war eine wunderbare Zeit mit diesem Wiking.

Sorry....wir sind vom Thema abgekommen aber das mußte ich schreiben.
_________________
Mein YouTube Kanal rg3226 oder reinergrundke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker Ansicht    Wiking-Schlauchbootclub e.V. - WSC Foren-Übersicht -> Boote Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB ©  -  Deutsche Übersetzung von phpBB2.de  -  49022 Angriffe abgewehrt