Scheibenhöhe Seetörn FR - kein Windschutz

Alles über Boote
Antworten
Librion
Beiträge: 52
Registriert: Do 2. Aug 2018, 00:04

Scheibenhöhe Seetörn FR - kein Windschutz

Beitrag von Librion » Mi 7. Apr 2021, 14:53

Hallo,

letzte Woche bin ich mit meinem Sohn das erste Mal mit unserem neuen Seetörn FR auf der Weser gefahren. Es hat einen Einbautank der sich hinten im Boot befindet. Nun weiß ich auch, was der ein oder andere FR fahrer mit Hecklastikeit meint. Ich kann das Gewicht mit meinem Körpergewicht kompensieren. Eine gewisse Hecklastigkeit bleibt. Die Hecklastigkeit würde sich vermutlich reduzieren, wenn sich der Tank unter der hinteren Sitzreihe befindet. Da der Käptitän vermutlich nicht so schnell an Gewicht verliert, belässt er den Tank erst einmal hinten im `Kofferraum`.


Nun zum eigentlichen Anliegen:


Mein Sohn um ich waren/ sind erstaunt, dass wir auf den vorderen Sitzen deutlich weniger Platz haben als im lütten Orion. Der Zugang zu den Sitzplätzen erfordert ist etwas erschwert. Ein `Abstützen` auf der Frontscheibe ist notwendig. Die Frontscheibe ist wesentlich geneigter als im Merkur oder Orion. Dieses wird vermutlich die Ursache für die `Enge` und für die Frischluft sein.
Der Wind sauste unangehm in die Augen und Ohren. Durch die Neigung der Scheibe, gucke ich über die Scheibe hinaus. Wäre diese in ihrer Neigung steiler, würde sie den Wind vermutlich über den Kopf hinweg lenken. Die Zugluft verschwand indem ich die Hand auf den Scheibenrahmen legte. Das schaut nicht nur komisch aus; man merkt es irgendwann auch deutlich in Arm und Schulter.

Wie sind eure Erfahrungen? Hat jemand ggf. den Anstellwinkel verändert oder eine neue höhere Scheibe gefertigt? Ich suche noch nach einer guten Lösung.
Ich dachte daran 2-3 Tenaxknöpfe am Scheibenrahmen zu verschrauben, wodurch ich einen ca. 40 x 10 cm langen Plexiglasstreiben an- und abknöpfen kann.

( Bilder vom Boot folgen; das Boot ist ersteinmal wieder eingewintert. Hätten wir ein Handy dabei gehabt, würden wir ein Bild von einem `Weserschwimmer` einstellen. Der gute Mann schwamm bei einer Wassertemperatur von 9°C von einem zum anderen Ufer hin- und her--- nur in Badehose/ kein Neoprenanzug. )
.

Lim.
Beiträge: 1
Registriert: Mi 10. Feb 2021, 15:28

Re: Scheibenhöhe Seetörn FR - kein Windschutz

Beitrag von Lim. » So 11. Apr 2021, 17:19

Versuch es doch mal mit einem Spoiler für Motoradscheiben, die sind u.a auch noch verstellbar. Bei ebay ab ca 25,-
MfG Lim

Benutzeravatar
Rhein Main Meteor
Beiträge: 67
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 23:24

Re: Scheibenhöhe Seetörn FR - kein Windschutz

Beitrag von Rhein Main Meteor » So 11. Apr 2021, 21:18

Wir haben zwar ein Meteor, aber da war es auch nicht anders.
Die Idee mit Scheibenerhöhung hatte ich auch schon, habe auch diverse Spoiler aus Plexiglas gebastelt, was aber alles nix genaues war.

Ich habe dann eine neue Sitzkiste für die vorderen Sitze gebaut, die 9 cm niedriger ist als das Original.
Seitdem ist alles super.
Auch die Liegefläche bei umgelegten Sitzen ist jetzt ebener.
Und es ist leichter, von hinten über die Sitzlehmen nach vorne zu steigen.
Auch das Fahrgefühl ist durch die niedrigere Sitzposition deutlich besser.

Was die Hecklastigkeit angeht, kann ich dir nur das Hydrofoil 400 SE ( und nur dieses) empfehlen.
Ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Gruß
Bernd
Unterwegs mit:
Wiking Meteor / 90 Ps
im Urlaub: Wiking Draco / 30 Ps
und ab und zu: Wiking Cat mit Besegelung

Librion
Beiträge: 52
Registriert: Do 2. Aug 2018, 00:04

Re: Scheibenhöhe Seetörn FR - kein Windschutz

Beitrag von Librion » Do 15. Apr 2021, 11:22

Danke! - das mit der niedrigeren Kiste schaue ich mir an, wenn das mit Tenax Knöpfen und kleiner Plexiglasscheibe nicht funktioniert. Das Krabbeln im Boot fällt mir nicht mehr so leicht. Ab einem bestimmten Alter wächst man nur noch in die Breite. :roll:

Die Mootrradspoiler wären auch interessant gewesen. So wie es ausschaut behindert dort der etwas dickere Alurahmen die Montage.
.

Antworten