Jahreshauptversammlung 2022
Jahresabschluss-Treffen mit Jahreshauptversammlung am 29.10.2022
Mitgliedschaft im WSC e.V.
Wir möchten jeden herzlich einladen, seine Freizeit mit dem Schlauchboot in der Clubgemeinschaft mit Spass und Freude zu gestalten. DER VORSTAND

GFK Festrumpf

Grandy
Beiträge: 13
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 18:26
Kontaktdaten:

GFK Festrumpf

Beitrag von Grandy »

Moin schon wieder, wir haben unser Seetörn Festrumpf letztes Jahr mit wunderschönem , lichtblauen, makellosem Rumpf erworben und nach den ersten zügigen Fahrten bereits mehrere Handtellergroße Stellen Farbe abgepellt. Darunter feinster Glasfaserspachtel.( Also nur Verkaufslackierung) Rumpf aber in Ordnung. Waren wohl nur leichte Strandungen.
Vom Segelboot her kenne ich einen Farbaufbau mit bis zu 5 Schichten Gelshield, dann Antifouling. Antifouling möchte ich nicht und faul bin ich auch gerne. Wie könnte ein Zeitwertgerechter Farbaufbau aussehen. Hat jemand Erfahrung? Liebe Grüße, Stefan.
Immer eine halbe Bratwurst in Kiel...oder so ?!?
Librion
Beiträge: 94
Registriert: Do 2. Aug 2018, 00:04
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: GFK Festrumpf

Beitrag von Librion »

... zum besseren Verständnis wären Bilder nicht schlecht.
Grandy
Beiträge: 13
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 18:26
Kontaktdaten:

Re: GFK Festrumpf

Beitrag von Grandy »

Stimmt...irgendwann wird es unter dem Schnee wieder auftauchen... :) .
Immer eine halbe Bratwurst in Kiel...oder so ?!?
Grandy
Beiträge: 13
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 18:26
Kontaktdaten:

Re: GFK Festrumpf

Beitrag von Grandy »

IMG_20210217_102035.jpg
IMG_20210217_102035.jpg (2.57 MiB) 3305 mal betrachtet
Ich hoffe man kann erkennen das im Umfeld der Beschädigungen der Lack auch abblättert. Um großflächiges Anschleifen komme ich schon mal nicht herum. Bleibt noch die Frage nach einem kostengünstigen Farbaufbau.
Dateianhänge
IMG_20210217_102143.jpg
IMG_20210217_102143.jpg (2.68 MiB) 3305 mal betrachtet
IMG_20210217_102135.jpg
IMG_20210217_102135.jpg (3.06 MiB) 3305 mal betrachtet
IMG_20210217_102044.jpg
IMG_20210217_102044.jpg (2.91 MiB) 3305 mal betrachtet
Immer eine halbe Bratwurst in Kiel...oder so ?!?
Grandy
Beiträge: 13
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 18:26
Kontaktdaten:

Re: GFK Festrumpf

Beitrag von Grandy »

Hallo Admin, einiges wird leider doppelt gesendet. Mache ich etwas falsch... : ?
Immer eine halbe Bratwurst in Kiel...oder so ?!?
Stefan
Beiträge: 84
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 15:36
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: GFK Festrumpf

Beitrag von Stefan »

Hallo Stefan,

Ich denke Du hast die Bilder 2x eingestellt, ist ja nicht so schlimm...

Zur Reparatur: Ich würde ordentlich anschleifen, entfetten, ggf. auch Silikonentferner, dann einen normalen Lackaufbau mit Grundierung und anschließendem Lackaufbau. Das schwierigste wird wohl sein erst mal festzustellen was ist da jetzt drauf damit sich die Schichten vertragen... Ich würde das einfach mal testen mit etwas Farbe wie sich das verhält und dann neu aufbauen. Doof wäre wenn nach der Lackierung die alte Farbe sich anlösst und das Ergebniss kompl. Zerstört wird, dann ist kompl. noch mal neu angesagt....
Schwierig ist auch einen abgegrenzten Bereich zu lackieren, irgendwelche Kanten an die man anarbeiten kann gibt es in dem Bereich ja nur schwierig, oder man lackiert den ganzen Rumpf....

Vielleicht schreibt der Rainer noch was dazu, der kann das in Perfektion, seine Arbeiten sind immer ein Traum👍

...noch was: stell doch mal ein kompl. Bild des Bootes ein, das bekommt mir irgendwie bekannt vor.....

Gruß Stefan
Lebt eure Träume so lange es geht und freut euch über die Gesundheit solange sie noch da ist. Wenn sie nicht mehr da ist wisst ihr was euch fehlt.
Librion
Beiträge: 94
Registriert: Do 2. Aug 2018, 00:04
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: GFK Festrumpf

Beitrag von Librion »

Hallo Stefan,

jetzt verstehe ich auch deinen Eröffnungstext. Ich war durch makelloser Rumpf und Farbe abblätter irritiert. Ein makelloser Rumpf bedeutet für mich, dass die Gelcoatschicht sehr gut dasteht.

Bei deinem Boot schaut es anders aus. Wo ist die originale Gelcoatschicht? ( ja manchmal ist sie schon dünn ) Wieso wurde der Rumpf lackiert? Warum ist dort eine gespachtelte Stelle zu erkennen? Irgendetwas muss ja am Rumpf gewesen sein.
.
Grandy
Beiträge: 13
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 18:26
Kontaktdaten:

Re: GFK Festrumpf

Beitrag von Grandy »

Schon mal vielen Dank für die schnellen Antworten.
Stefan's Idee hört sich praktikabel an. Das Schiff kommt wohl ursprünglich aus der Rüdesheimer Ecke mit einem 70 PS Suzuki. Gekauft haben wir es letztes Jahr in Schleswig mit 50 PS Mercury Handstart ohne Elektrik als relativ günstiges Bastlerboot. Ich versuche einfach herauszufinden wieviel Aufwand und Geld ich investiere. Der Rumpf sah beim Kauf jedenfalls gut aus. Wäre natürlich toll wenn ich etwas über die Historie erfahren könnte. Von innen sind keine Beschädigungen erkennbar.
IMG-20210218-WA0009.jpeg
IMG-20210218-WA0009.jpeg (957.83 KiB) 3280 mal betrachtet
Dateianhänge
IMG-20210218-WA0009.jpeg
IMG-20210218-WA0009.jpeg (957.83 KiB) 3280 mal betrachtet
Immer eine halbe Bratwurst in Kiel...oder so ?!?
Grandy
Beiträge: 13
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 18:26
Kontaktdaten:

Re: GFK Festrumpf

Beitrag von Grandy »

Nur zum besseren Verständnis, ich muß jetzt entscheiden ob ich in Kielaufarbeitung, Reparatur der Scheuerleiste, Windschutzscheibe und natürlich einen Motor mit E- Start und Stromversorgung investiere oder das Paket wieder günstig abgebe.
Und ja...der Kauf erfolgte etwas blauäugig, aber ist ja auch ein Klassiker
Immer eine halbe Bratwurst in Kiel...oder so ?!?
Stefan
Beiträge: 84
Registriert: Mi 1. Aug 2018, 15:36
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: GFK Festrumpf

Beitrag von Stefan »

Hallo Stefan,
es ist nicht das Boot welches ich meinte, hab gerade ein Bild davon gesucht, hab es aber wohl gelöscht....

Bei deinem Boot erkennt man das es nicht mit etwas putzen getan ist..... die Scheuerleiste wurde ganz abgeschnitten, oft gemacht da nach UV Einstrahlung oft unansehnlich.... ist aber tauschbar, wurde schon oft gemacht, die Kosten dafür sind mir allerdings nicht bekannt.
Die Schläuche sollten mal mit Reiniger und Pflegemittel aufgehübscht werden, das in Fleißarbeit aber lösbar.
Rumpf wie schon gesagt bearbeiten oder wenn die Einbauten raus sind und der Motor ab ist, umdrehen und sofort kompl. lackieren.

Das Seetörn FR hat super Fahreigenschaften und eigentlich einen stabilen Rumpf. Von der Größe her auch ein super händelbares Boot, eine Renovierung ist arbeitsaufwendig, meineserachtens aber lohnend. Die Entscheidung zur Renovierung kann Dir aber keiner abnehmen.....
Berichte mal, wünsch aber schon mal viel Spaß mit dem Boot.
Aus welcher „Ecke“ kommst denn?

Gruß Stefan
Lebt eure Träume so lange es geht und freut euch über die Gesundheit solange sie noch da ist. Wenn sie nicht mehr da ist wisst ihr was euch fehlt.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast