Wiking Schlauchboote Eintrag bei Wikipedia.de

Forumsregeln, Datenschutzerklärung, Satzung d. WSC, Anmeldeformular, Vorstell. d. Moderatoren, Wikipedia
Mac

Beitrag von Mac »

Zum Punkt Touren/Reisen:
Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde: meistgefahrene km mit einem Wiking Schlauchboot
Hört sich an als ob es sich dabei nur um die meistgefahrenen Km mit einem Wiking-Boot handelt. Ist das so oder beziehen sich die meistgefahrenen Km auf Schlauchboote im Allgemeinen? Wenn letzteres zutrifft würde ich den Satz ein wenig umstellen damit das klar wird.
Benutzeravatar
Livesol
Moderator
Beiträge: 1237
Registriert: Mi 29 Nov, 2006 11:17
Wohnort: D - 35279 Neustadt/Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Livesol »

Fehlt in der Liste nicht auch der Titan 570 Inborder? Da könnte ich auch ein Bild zusteuern... :lol:

Bild
Viele Grüße

Horst

Mehr über uns findet ihr H I E R
Benutzeravatar
Holger
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 1746
Registriert: Do 30 Nov, 2006 13:15
Wohnort: Tübingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Holger »

Hab mal Innen und Aussenborder reingeschrieben,
Benutzeravatar
Helge
Admiral
Admiral
Beiträge: 3354
Registriert: Do 23 Nov, 2006 19:15
Wohnort: Clenze
Kontaktdaten:

Beitrag von Helge »

Mac hat geschrieben:Zum Punkt Touren/Reisen:
Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde: meistgefahrene km mit einem Wiking Schlauchboot
Hört sich an als ob es sich dabei nur um die meistgefahrenen Km mit einem Wiking-Boot handelt. Ist das so oder beziehen sich die meistgefahrenen Km auf Schlauchboote im Allgemeinen? Wenn letzteres zutrifft würde ich den Satz ein wenig umstellen damit das klar wird.
Originaltext auf Urkunde (vorliegende Kopie):
Guinness Buch der Rekorde - Urkunde
Wir bestätigen
Lebrecht Knipping, Altena,
den Rekord
die größte mit einem Schlauchboot zurückgelegte Strecke.

Berlin, im Feb. 1992 Reg. Nr. 93008
H.H.Kümmel, Chefredakteur
(Diese Urkunde beinhaltet noch keinen endgültigen Eintrag im GUINNESBUCH DER DER REKORDE)
Gruß Helge
Benutzeravatar
Thomas
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 2264
Registriert: Mo 20 Nov, 2006 11:43
Wohnort: Schwabmünchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas »

Helge hat geschrieben:Geschehen ist ja schon einiges seit letztem Eintrag, doch die Beschreibung fällt mir schwer. :oops:
Mir auch und ich habe gehofft, daß sich einer erbarmt :lol: :lol:
Das wird ne Tätigkeit für lange kalte Winterabende.
Gruss Thomas
Librion
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 1573
Registriert: Mi 29 Nov, 2006 11:22
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Librion »

Hallo Thomas ,

ich habe es erst heute geschafft in meinem Wiking - Prospekt wegen der Libra nachzuschauen .
Helge , war da wohl schon etwas scheller .
Allerdings steht in meinem Wiking - Prospekt , daß es sich bei der Bootshaut um 3 - fach , Trevira / Synotex handelt und nicht um Hypalon .

So weit ich weiß , gab es von der Libra auch noch mal eine zweite Auflage , die jedoch in China gefertigt wurde . Zudem wurde dort auch die Rumpfform geändert . Die `alte Libra `hatte eine Kielung von 36 ° .

Ich kann mich aber auch wegen der Zweitauflage irren ; da müßtest Du mal erfahrenere Wikinger fragen .
Schöne Grüsse !
Librion
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 1573
Registriert: Mi 29 Nov, 2006 11:22
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Librion »

Hallo Thomas , mir ist da noch ein Boot eingefallen , das den Namen Wiking trug - das Wiking Rib 450 . Leider habe ich auch hier keine Infos ; aber vielleicht fährt ja jemand aus dem Forum so ein Boot .
Schöne Grüsse !
Benutzeravatar
Helge
Admiral
Admiral
Beiträge: 3354
Registriert: Do 23 Nov, 2006 19:15
Wohnort: Clenze
Kontaktdaten:

Beitrag von Helge »

LibraDW hat geschrieben:....
Allerdings steht in meinem Wiking - Prospekt , daß es sich bei der Bootshaut um 3 - fach , Trevira / Synotex handelt und nicht um Hypalon ..
Ich bin mir ziemlich sicher, dass Daniel in diesem Punkt Recht hat.:good:
Ich hatte keine Zeit meine Angabe zu überprüfen, was da im Prospekt gemeint war.
Gruß Helge
Librion
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 1573
Registriert: Mi 29 Nov, 2006 11:22
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Librion »

Helge ,

es wäre mir lieber gewesen wenn Du recht gehabt hättest , dann wäre meine Libra nämlich aus Hypalon gefertigt . Na ja , was soll`s - das ` alte PVC ´ ist auch sehr gut .
Schöne Grüsse !
Benutzeravatar
Holger
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 1746
Registriert: Do 30 Nov, 2006 13:15
Wohnort: Tübingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Holger »

Livesol hat geschrieben:Fehlt in der Liste nicht auch der Titan 570 Inborder? Da könnte ich auch ein Bild zusteuern... :lol:

Bild
Hab das Bild hinzugefügt :good:
Das Libra in PVC geändert.
Benutzeravatar
Thomas
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 2264
Registriert: Mo 20 Nov, 2006 11:43
Wohnort: Schwabmünchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Thomas »

Daniel, wenn wir Infos zu dem RIB 450 haben, wird dieses Modell hinzugefügt.

Nun habe ich mal einen grundsätzliche Frage zu der Tabelle:

ist den die Reihenfolge korrrekt oder logisch???
Gruss Thomas
Benutzeravatar
Holger
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 1746
Registriert: Do 30 Nov, 2006 13:15
Wohnort: Tübingen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Holger »

Ziemliches Kometendurcheinander :lol: ,ich finde die Beschreibung vom Standart gehört nach oben in den Text :exclam:
Benutzeravatar
Livesol
Moderator
Beiträge: 1237
Registriert: Mi 29 Nov, 2006 11:17
Wohnort: D - 35279 Neustadt/Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Livesol »

Vieleicht sollte man irgendwo im Text auch mal drauf hinweisen, das es einige Modelle auch mit Besegelung gab. Meines Wissens nach gab es Besegelungen für Cat 380, Planet70, Komet, Komet GT, Komet GTS und ich meine, ich hätte auch mal einen Standart mit Segeln gesehen, da bin ich mir aber nicht sicher, ob es weiter Modelle mit Segeln gab weiß ich nicht.

Hier mal mein GT mit Besegelung, kann gern verwendet werden
Bild
Viele Grüße

Horst

Mehr über uns findet ihr H I E R
Benutzeravatar
Helge
Admiral
Admiral
Beiträge: 3354
Registriert: Do 23 Nov, 2006 19:15
Wohnort: Clenze
Kontaktdaten:

Beitrag von Helge »

Sehr guter Tipp, Horst! :good:

soviel ich weiß, waren fürs Segeln die Wiking-Boote damals sehr gern genommen. Das Cat ist noch heute prädestiniert zum Segeln, kommt sogar leicht in Gleitfahrt!
Gruß Helge
Benutzeravatar
Livesol
Moderator
Beiträge: 1237
Registriert: Mi 29 Nov, 2006 11:17
Wohnort: D - 35279 Neustadt/Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Livesol »

Mein Vater hat schon mit uns ab 1969 mit einem Komet (noch mit spitzem Bug) in Jugoslawien gesegelt, ich selbst war mit meinem GT seit 1990 oft in Ungarn am Balaton und auf dem Edersee zum segeln
Bei richtig Wind (wenn die GFK Jollen in der gleichen Größe schon aufgegeben haben) liegt der Komet auf einem Schlauch und es geht richtig die Post ab, mir hat das Segeln mit dem Wiking immer richtig Spaß gemacht.
Viele Grüße

Horst

Mehr über uns findet ihr H I E R
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste